Ein „echter“ Hamburger

Sorry, liebe Leute bei Mc Donald’s & Co – das, was ihr da anbietet, sieht zwar aus wie ein Hamburger, kommt den Hamburgern, wie sie in den US-Diner’s angeboten werden, nicht einmal nahe.

Zutaten für 6 Portionen

600g Rinderhackfleisch

2 Zwiebeln

3 Tomaten

3 Gewürzgurken

1 kleiner Kopf Salat

6 Vollkornbrötchen

6 Scheiben Käse; optimal: Cheddar

Senf

Ketchup

Mayonnaise

Salz & Pfeffer

1 EL Rapsöl

 

Besondere Küchenutensilien

Backofen. Gitterrost und Fettpfanne des Backofens.

 

So gelingt es

Vorbereitung:

Den Backofen auf höchster Stufe vorheizen. Backblech und Gitterrost vorher herausnehmen.

Die Zwiebeln schälen und fein hacken oder in dünne Scheiben schneiden. Tomaten und Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden, alles beiseite stellen.

Salatblätter abwaschen und trocken schütteln. Wenn gewünscht, in feine Streifen schneiden; ebenfalls beiseite stellen.

Das Hackfleisch in die Rührschüssel geben, salzen und pfeffern, kräftig durchkneten und 6 flache Burger-Scheiben formen. Jeweils auf den Gitterrost legen.

Wichtig:

Zuerst das Backblech bzw. die Fettpfanne in die untere Hälfte des Ofens schieben und mit reichlich kaltem Wasser auffüllen, denn sonst entsteht heftiger Qualm! Dann den Gitterrost mit den Burger-Scheiben auf mittlerer Schiene in den Ofen geben. Zeitmesser auf 12 Minuten stellen.

Kurz vor dem Ende der Backzeit die Käsescheiben auf die Burger-Scheibe legen und schmelzen lassen.

Brötchen. Senf, Ketchup und Mayonnaise bereitstellen.

Die untere Brötchenhälfte mit Mayonnaise bestreichen, dann mit Salat belegen, die zubereitete Burger-Scheibe darauf legen und mit Senf bestreichen.

Mit Tomatenscheiben, Gurkenscheiben und Zwiebeln nach Geschmack garnieren. Ketchup darüber geben, obere Brötchenhälfte aufsetzen und sofort servieren.

 

Tipp: Ein so zubereiteter Hamburger kostet etwa 1,50 Euro. Ein vergleichbarer gekaufter Hamburger kostet mehr als das Doppelte und ist weniger nahrhaft! Der selbst gemachte Hamburger hat weniger Kalorien, etwas weniger Eiweiß, weniger Kohlenhydrate, weniger Fett. Das Vollkornbrötchen ist sättigend, das normale Hamburgerbrötchen nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s