Polenta mit Pilzen

Eine Polenta (Brei aus Maisgrieß, stammt aus Norditalien) ist eine tolle Alternative, falls mal nicht Kartoffeln, Nudeln oder Reis im Mittelpunkt stehen sollen. Man unterscheidet zwischen einer festen Polenta, die man mit weniger Wasser kocht, erstarren lässt und dann noch einmal aufbrät oder grillt, und einer weichen Polenta, die einem Püree gleich kommt.

 

Polenta mit Pilzen

Zutaten für 6 Portionen

350g Polenta (Maisgrieß)

Etwa 2 Liter Wasser

Salz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

4oog Wildpilze oder braune Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten

2 Knoblauchzehen, ausgepresst

1 Bund frischer Thymian, Blätter abgezupft

1 Bund Petersilie, fein gehackt

2 EL Olivenöl

1 EL Butter

Salz

Pfeffer

Ein paar Spritzer Zitronensaft

 

Besondere Küchenutensilien

– ofenfeste Pfanne –

 

So gelingt es

Backofen auf 180°C vorheizen.

Einen großen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Salzen und die Polenta langsam einrühren. Sobald die Masse aufkocht (Spritzgefahr!), die Hitze stark reduzieren und schnell einen Deckel auflegen.  Immer wieder mal kurz umrühren, damit nichts anbrennt. Nach etwa 20 bis 30 Minuten mit Wasser ergänzen. Dies soll eine weiche Polenta werden, die in etwa die Konsistenz eines sämigen Kartoffelpürees hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während die Polenta köchelt, geht es an die Zubereitung der Pilze:

Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, die Pilze hinein geben und bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten schmoren. Knoblauchzehen, Thymian und Butter unterheben und das Ganze für etwa 6 Minuten in den Ofen geben. Herausnehmen, Petersilie unterrühren und mit Salz und Pfeffer und ein paar Spritzern Zitronensaft abschmecken.

Die Polenta auf tiefen Tellern servieren und die Pilze oben drauf geben.

 

Tipp

Einen deftigen Touch bekommt die Polenta, wenn man zum Schluss noch etwas geriebenen Rohmilchkäse unterrührt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s