Lammcurry mit Ananas

Von indischen Currys können wir in der Geschmackschule gar nicht genug bekommen. Und weil es bei einem Curry vor allem auf die richtige Gewürzmischung ankommt, greifen wir ausnahmsweise sogar mal zu einem empfehlenswerten Fertigprodukt: Pataks Currypasten im Glas sind wirklich hervorragend und ohne bedenkliche Zusatzstoffe!

Lammcurry mit Ananas


Zutaten für 6 Portionen
1500 g Lammgulasch
1 Ananas, in kleine mundgerechte Stücke geschnitten
300 g Gemüsezwiebel, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, ausgepresst
1 rote Chili, fein gehackt
800 ml Hühnerbrühe
200 ml Kokosmilch
100 ml Naturjoghurt
½ Glas Pataks Rogan Josh Currypaste
30 g Butterschmalz
Salz
Zitronensaft
Koriander, fein gehackt

Besondere Küchenutensilien
– keine –

So gelingt es
Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, das Fleisch darin kräftig anbraten. Hitze reduzieren und die Zwiebeln, die Knoblauchzehen und die Chili dazu geben, anschmoren. Currypaste unterrühren und nicht mehr als eine Minute schmoren lassen, dann Brühe und Kokosmilch angießen und bei milder Hitze zugedeckt rund 1 Stunde schmoren lassen.

Joghurt und Ananasstücke dazu geben, mit Salz abschmecken und kurz aufkochen lassen. Mit ein paar Spritzern Zitronensaft würzen und das ganze mit Koriander bestreut servieren.

Tipp
Dazu Basmati-Reis und Mango Chutney servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s