Forellen-Quiche mit Spargel

Eine Quiche ist mindestens so Vielfältig wie Pizza, es müssen nicht immer „nur“ Lauch und Speck wie bei der Quiche Lorraine sein! Diese Quiche brilliert mit Spargel der Saison und saftigen Forellenfilets.

Forellen-Quiche mit Spargel

Zutaten für 1 Quiche

250 g Mehl

125 g weiche Butter

1 Ei

2 TL Salz

Butter für die Form

 

6 Stangen Spargel, in Stücke geschnitten und 7 Minuten gegart

250 g geräucherte Bio-Forellenfilets, in Stücke geteilt

1 Stange Lauch, in Ringe geschnitten

2 Eier

Petersilie

1 Schuss Milch

150 g Saure Sahne

Salz

Pfeffer

Butter

1 Bio-Zitrone

1 Hand voll Pinienkerne, in einer trockenen Pfanne geröstet

 

Besondere Küchenutensilien

– Quicheform mit 28 cm Durchmesser, Teigroller –

 

So gelingt es

Den Teig zuerst mit einem Knethaken in der Küchenmaschine oder Mixer durchkneten, dann mit der Hand kneten. Ausrollen und die gefettete Quicheform damit auslegen. Mit einer Gabel kleine Löcher in den Teig stechen. Die Form in den kalten Ofen geben, auf 220° C schalten und im Ofen rund 20 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit den Lauch in einer Pfanne mit etwas Butter andünsten, salzen und Pfeffern. Den Spargel in Salzwasser rund 7 Minuten garen.

Eier, Saure Sahne, Milch, Petersilie und Salz und Pfeffer miteinander verrühren. Von der Zitrone die Schale abreiben und in die Eimasse rühren.

Den Teig aus dem Ofen nehmen. Lauch und Forellenfilets darauf verteilen, salzen, pfeffern und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Eimasse gleichmäßig darauf verteilen und mit Pinienkernen bestreuen.

Die Quiche im Ofen rund 25 bis 30 Minuten goldgelb backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s