Cacciucco

Ein großartiger Fischeintopf aus Italien, den wir in der Geschmackschule immer wieder gerne unseren Freunden präsentieren. Wichtig ist dabei  die absolute frische der Mucheln und die hohe Qualität der Fischstücke und Garnelen.

Cacciucco

Zutaten für 2 Portionen

300 g gemischte weiße Fischfilets, möglichst aus Bio-Aquakultur oder nachhaltiger Fischerei

150 g kleine Kalmare

4 Bio-Garnelen

250 g Miesmuscheln

1 Zwiebel, fein gehackt

2 Knoblauchzehen, ausgepresst

1 Knoblauchzehe, halbiert

1 rote Chilischote, fein gehackt

100 g pürierte Tomaten

¼ Liter trockener Weißwein

100 ml Fischfond

½ Bund Petersilie, fein gehackt

Salz

Pfeffer

Olivenöl

2 Scheiben Ciabatta oder Baguette

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Fischfilets in mundgerechte Stücke teilen, Kalmare putzen und ebenfalls in mundgerechte Stücke teilen. Muscheln waschen, geöffnete Muscheln wegwerfen.

Ein paar Spritzer Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Zwiebel, ausgepressten Knoblauch, Chili und Petersilie darin anschmoren. Die Tintenfischstücke dazu geben und 5 Minuten schmoren lassen, dann herausheben und beiseite stellen.

Tomatenpüree, Weißwein und Fischfond in den Topf geben, salzen und aufkochen lassen. Rund 10 Minuten köcheln lassen. Hitze reduzieren, dann die Fischstücke, die Kalmare, die Muscheln und die Garnelen in den Topf geben, Deckel auflegen und rund 8 Minuten sanft köcheln lassen. Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, wegwerfen!

In der Zwischenzeit die Brotscheiben mit den halbieren Knoblauchzehen einreiben und in einer Pfanne in etwas Olivenöl goldgelb von beiden Seiten anrösten. Herausnehmen, auf etwas Küchenpapier entfetten und dann jede Scheibe in einen Suppenteller legen.

Den Fischeintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Brotscheiben mit dem Cacciucco begießen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s