Choucroute vegan

Ein echtes elsässisches Choucroute (= Sauerkraut) kommt mit Bergen von Fleisch daher, aber diese vegane Variante passt natürlich viel besser zum heutigen Meatless Monday und braucht sich geschmacklich nicht zu verstecken:

Choucroute vegan

Zutaten für 2 Portionen

100 g Räuchertofu, in kleine Würfel geschnitten

2 Tofu-Wiener Würstchen

250 g frisches Sauerkraut

1 TL gekörnte Gemüsebrühe

100 ml trockener Weißwein

1 Zwiebel, fein gehackt

1 Möhre, in kleine Würfel geschnitten

1 kleiner säuerlicher Apfel (z.B. Boskopp), in feine Scheiben geschnitten

3 Wacholderbeeren, leicht angedrückt

Salz

Pfeffer

2 TL gehackte Petersilie

Neutrales Pflanzenöl

4 Kartoffelklöße

Besondere Küchenutensilien

– keine-

So gelingt es

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Sauerkraut dazu geben und 5 Minuten mitdünsten. Räuchertofu, Möhre und Apfel unterheben und mit Weißwein ablöschen. Mit gekörnter Brühe, Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren würzen. Eventuell noch etwas Wasser hinzu fügen, Deckel auflegen und 40 Minuten bei milder Hitze garen.  Dann noch die Würstchen aufs Sauerkraut legen und bei geschlossenem Deckel diese für 5 Minuten erhitzen.

In der Zwischenzeit die Klöße nach Packungsanweisung zubereiten und mit Petersilie bestreut zu dem Sauerkraut servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s