Gemüsetopf mit Minzesauce

Nach einer erholsamen und langen Sommerpause ist die Geschmackschule wieder zurück mit wochentäglich neuen Rezepten – und am heutigen Meatless Monday natürlich mit einem vegetarischen Gemüsetopf, der durch eine kalte Knoblauch-Minze-Sauce eine besondere Raffinesse bekommt. Noch gibt es auf den Wochenmärkten erstklassiges Sommergemüse – also: zuschlagen und nachkochen! Einen solchen Eintopf kann man großzügig bemessen, kalt stellen, ein paar Tage später aufwärmen und noch einmal genießen.

Gemüsetopf mit Minzesauce

Zutaten für 2 Portionen

250 g Naturjoghurt

2 Knoblauchzehen, ausgepresst

3 Zweige Minze, fein gehackt

½ TL Salz

3 Zwiebeln, in grobe Stücke geteilt

2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten

250 g grüne Prinzessbohnen, geputzt, Enden abgeschnitten

4 Möhren, schräg in dickere Scheiben geschnitten

1 gelbe Paprika, gewürfelt

1 grüne Paprika, gewürfelt

500 g Tomaten, gewürfelt

½ Bund Basilikum, fein gehackt

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Für die Minzesauce Joghurt, Knoblauch, Minze und Salz in einer kleinen Schüssel verrühren, kalt stellen und gut durchziehen lassen.

Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Erst die Möhren, dann die Bohnen dazu geben und gut 5 Minuten mitgaren, immer wieder mal umrühren. Paprikawürfel zum Gemüse geben und gut 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Tomatenstücke unterheben, die Hitze reduzieren und mit aufgelegtem Deckel etwa 30 Minuten sanft köcheln lassen (umrühren nicht vergessen!) bis die Bohnen gar sind. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann das Basilikum unterheben. Das Schmorgemüse zusammen mit der Minzsauce servieren.
Tipp

Hierzu passen hervorragend etwas Fladenbrot und ein knackiger Blattsalat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s