Thunfisch mit Kapern in Orangensud

Aus dem sonnigen Sizilien stammt dieses simple wie köstliche Fischrezept. Statt Thunfisch kann man auch Schwertfisch nehmen, beide sollten aber aus nachhaltiger Fischerei stammen. Die Kapern dürfen in diesem Rezept ruhig auch etwas größer sein.

Thunfisch mit Kapern in Orangensud 

Zutaten für 2 Portionen

2 Thunfischsteaks

1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten

1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt

½ Glas frisch gepresster Orangensaft

1 Orange, filetiert

Weißweinessig

2 EL Kapern

Olivenöl

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine-

 

So gelingt es

Die Thunfischsteaks salzen und pfeffern. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und die Knoblauchzehe darin sanft schmoren lassen. Dann die Hitze erhöhen und die Thunfischsteaks von jeder Seite rund 2 Minuten kräftig anbraten.

Mit Orangensaft ablöschen und die Orangenfilets dazu geben. Die Kapern hinzu fügen und noch zwei Minuten mit garen, die Thunfischsteaks noch einmal wenden. Mit Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Weißweinessig abschmecken.

Mit Weißbrot und einem knackigen Salat servieren.

 

Apfel-Walnuss-Risotto mit Gorgonzola

Ein winterliches Risotto, das herrlich duftet und wunderbare Aromen in sich birgt.

Apfel-Walnuss-Risotto mit Gorgonzola

Zutaten für 2 Portionen

125 g Arborio-Reis

500 ml Gemüsefond

1 Schuss Weißwein, trocken

1 kleine Zwiebel oder 1 Schalotte, fein gehackt

2 EL Olivenöl

1 EL Butter

40 g Parmesan, fein gerieben

1 kleiner säuerlicher Bio-Apfel (z.B. Boskop), mit Schale grob gerieben und mit Zitronensaft vermischt

1 Zitrone

50 g Gorgonzolakäse, in kleine Stücke zerteilt

4 EL Walnüsse, grob gehackt

1 TL Majoran, gehackt

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Den Gemüsefond in einem Topf erhitzen und zum Kochen bringen. Dann sanft sieden lassen.

Das Öl in einem zweiten Topf erhitzen und die Schalotte oder Zwiebel darin glasig dünsten. Den Reis dazu geben und bei mittlerer Hitze kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und diesen nahezu gänzlich verkochen lassen. Etwas salzen und nun nach und nach nur immer so viel Gemüsefond dazu geben, wie in etwa 1 bis 2 Minuten vom Reis aufgesogen wird. Dabei regelmäßig umrühren.

Nach etwa 20 Minuten dürfte der Reis langsam bissfest gar sein, falls nicht, noch etwa weitere 5 Minuten mit Gemüsefond köcheln lassen. Zum Schluss den Majoran, den Apfel, den Gorgonzola, die Walnüsse sowie Parmesan und Butter unterheben und kurz erhitzen, nicht mehr kochen lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Mit einem außergewöhnlichen Pasta-Lachs-Rezept starten wir am Meatless Monday in die erste Woche des neuen Jahres! Keine Sorge, der Zimt in diesem Rezept macht sich hervorragend und ist keinesfalls ein Versehen. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß damit und natürlich ein glückliches 2014!

Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti oder Linguine

100 g kleine Zucchini, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

100 g Räucherlachs, in kleine Stücke geschnitten / gezupft

1 Schalotte, fein gehackt

1 Schuss trockener Weißwein

2 EL Basilikum, gehackt

1 Messerspitze Zimtpulver

1 EL Butter

Parmesan, gerieben

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Schalotte darin glasig dünsten.

Die  Zucchini dazu geben und zusammen etwas Salz mit dem Zimt etwa 10 Minuten bei milder Hitze garen. Anschließend mit Weißwein ablöschen und das Ganze noch mal aufkochen lassen. Denn Lachs und das Basilikum dazu geben und alles kurz erhitzen, nicht mehr kochen lassen, sonst wird der Lachs zäh.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die gekochte Pasta unterheben und nach Belieben mit Parmesan bestreut servieren.