Zanderfilet mit Meerrettich-Risotto und Roter Bete

Zanderfilet mit Meerrettich-Risotto und Roter Bete

Zutaten für 2 Portionen

2 Zanderfilets, je ca. 150 g

½ Tasse Mehl

2 Knollen Rote Bete, gekocht und grob gewürfelt

1 EL Sherryessig

2 EL Walnussöl

Salz

Pfeffer

1 EL Schnittlauchröllchen

1 Schalotte, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

100 g Risottoreis (Arborio oder Carnaroli)

1 Schuss Weißwein, trocken

400 ml Gemüsefond, erhitzt

30 g Parmesan, frisch gerieben

1 EL frischer Meerrettich, fein gerieben

1 Schuss Olivenöl

1 EL Butter

Schnittlauch zum garnieren

 

Besondere Küchenutensilien

  • keine –

So gelingt es

Rote Bete mit dem Schnittlauch mischen und mit Sherryessig, Salz, Pfeffer und Walnussöl würzen, abschmecken und beiseite stellen.

Zanderfilets in etwas Mehl wenden und im Kühlschrank beiseite stellen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotte und Knoblauch leicht andünsten. Reis dazu geben und etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Nun nach und nach nur so viel heiße Brühe dazu geben, wie der Reis bei wiederholtem Rühren in zwei bis drei Minuten aufnehmen kann, während er leise kocht. Ist der Reis bissfest gegart, mit Salz, Pfeffer, Butter und Meerrettich abschmecken.

Zanderfilets in etwas Olivenöl auf der Hautseite scharf anbraten, wenden, Hitze reduzieren und etwa 2 Minuten ziehen lassen. Salzen und pfeffern.

Zanderfilets auf den auf Tellern angerichteten Risotto geben und das Rote Bete-Gemüse anlegen. Mit Schnittlauchröllchen garniert servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s