Sassnitzer Kutterstulle

Auf unserer diesjährigen Sommerreise entlang der Ostseeküste stießen wir auf Rügen auf dieses deftige Rezept, das schnell und einfach zuzubereiten ist. Ein herbes Pils passt prima zu dieser kleinen Mahlzeit. Das Roggenbrot sollte unbedingt ganz frisch sein.

 

Zutaten für 2 Portionen

2 dicke Scheiben Roggenbrot mit kräftiger Kruste

4 Matjesfilets in Sahnesauce

4 Lauchzwiebeln, in dünne Röllchen geschnitten

6 dünne Scheiben einer weißen Zwiebel

6 dünne Scheiben einer roten Zwiebel

2 kleine saure Gurken, längs in dünne Scheiben geschnitten

2 TL grüner Pfeffer aus dem Glas

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Brotscheiben auf zwei Teller legen, zuerst die Matjesfilets mit etwas Sahnesauce darauf geben. Gurkenscheiben, Zwiebelscheiben , Lauchzwiebeln und grüne Pfefferkörner darauf gleichmäßig verteilen – und genießen!

 

Themenwoche Sizilien: Salamureci

Mit einer Themenwoche Sizilien verabschiedet sich die Geschmackschule in die Sommerpause! Am 9. September geht es hier mit neuen Rezepten weiter. Wir wünschen allen Freunden und Lesern schöne Sommertage!!!

Altes Brot einfach wegzuwerfen, das konnte sich viele Jahrhunderte lang niemand auf Sizilien leisten, und es ist auch heute wieder mehr als „out“. Hier eine sizilianische Anregung, was sich mit altbackenem Brot anstellen lässt.

Salamureci 

Zutaten für 2 Portionen

500 g Tomaten, gewürfelt

2 Knoblauchzehen, ausgepresst

½ Bund Basilikum, gehackt

2 Scheiben altbackenes Landbrot, in Würfeln geschnitten

Salz

Pfeffer

3 EL Olivenöl

Etwas Wasser

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Tomaten in eine kleine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Knoblauch, das Olivenöl und das Basilikum unterheben. 5 Minuten ziehen lassen, anschließend mit etwas Wasser beträufeln, das Brot dazu geben und sofort servieren.

 

Focaccia alla genovese

Dies ist im Prinzip auch das Grundrezept für klassischen Pizzateig. Wer keinen Küchenmixer hat, kann den Teig auch auf ganz traditionelle Art pur mit den Händen rühren und kneten. Statt Rosmarin lässt sich dieses Brot auch mit Oregano oder Kümmel bestreuen.

 

Focaccia alla genovese 

Zutaten für 1 Brot

250 g Weizenmehl, am besten italienisches der Qualität “00”

½ Würfel Hefe

100 ml lauwarmes Wasser

½ TL Salz

1 TL Rohrzucker

2 EL Olivenöl

2 Zweige Rosmarin, die Nadeln grob gehackt

Mittelgrobes Meersalz

 

Besondere Küchenutensilien

– Küchenmixer mit Knethaken und einen Teigroller –

 

So gelingt es

Backofen auf 250° C vorheizen. Ein Backblech mit etwas Olivenöl bestreichen und eine Prise von dem mittelgroben Meersalz gleichmäßig darauf verteilen.

Die Hefe in das lauwarme Wasser geben und darin unter rühren auflösen. Kurz ruhen lassen. Mehl in eine Rührschüssel geben, eine Mulde darin eindrücken. Zucker, einen ½ TL Salz in die Schüssel geben. Anschließend Olivenöl dazu geben und dann die aufgelöste Hefe mit Hilfe eines Küchenmixers mit Knethaken kräftig durchrühren. Zuletzt noch ein paar Minuten mit den Händen durchkneten.

Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und gut eine Stunde an einem warmen, nicht zugigen Ort gehen lassen. Dann noch einmal mit den Händen gut durchkneten. Mit einem Teigroller rund ausrollen. Auf das Backblech legen, die obere Seite mit Olivenöl einpinseln und mit etwas Salz und dem Rosmarin bestreuen.

Im Ofen auf unterer Schiene gut 12 Minuten backen.

Brotspieße

Pausenbrote (nicht nur für Kinder) müssen nicht langweilig sein! Beim Garen von Obst und Gemüse gehen wichtige Inhaltsstoffe verloren. Daher sollte man Obst und Gemüse möglichst oft roh oder nur kurz gegart essen. Statt Tomaten kann man auch Gurkenscheiben, Möhrenstücke oder Radieschen aufspießen. Statt Frischkäse aufs Brot zu streichen, lassen sich auch Käsewürfel verwenden.

Brotspieße

Zutaten für 6 Portionen
Brotspieße
12 Scheiben Vollkornbrot
200g Frischkäse
6 TL Tomatenmark
18 Cocktailtomaten
3 Paprikaschoten
6 Bio-Brühwürstchen aus Geflügelfleisch

Kräuterfrischkäse-Dip
12 EL Naturjoghurt
6 EL Frischkäse
6 EL Schnittlauch in Röllchen
6 TL frischen Zitronensaft
je eine große Prise Salz, Pfeffer, Zucker

Besondere Küchenutensilien
– 6 Schaschlikspieße, Schneebesen –

So gelingt es
Kräuterdip
Alle Zutaten für den Kräuterdip in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen miteinander
verrühren. Den frischen Schnittlauch waschen, in dünne Röllchen schneiden und unterrühren.

Die Hälfte der Brotscheiben mit Frischkäse bestreichen, die andere Hälfte mit Tomatenmark. Je zwei
unterschiedlich bestrichene Brotscheiben zusammenklappen und in mundgerechte Würfel teilen, die
man später aufspießen kann.

Tomaten und Paprika waschen. Die Paprika putzen und in Würfel schneiden, die ungefähr so groß
wie die Brotwürfel sind.

Brotspieße

Die Würstchen in je drei Stücke teilen.

Abwechselnd zuerst Brot, Tomaten, Paprikawürfel und Würstchen auf die Schaschlikspieße stecken.
Zu den Piratenspießen den Dip reichen.

Auch hier ergänzt ein Glas Milch die Brotspieße zu einem kompletten Abendessen.

 

Schwarz-Weiß-Schnitte

Auf de Suche nach einem leckeren Pausenbrot? Diese Schwarz-Weiß-Schnitte ist der Hit bei unseren Kinder-Kochkursen und schmeckt auch den „Großen“.

 

Schwarz-Weiß-Schnitte

Zutaten für 6 Portionen
6 Scheiben Roggen-Vollkornbrot (Pumpernickel)
6 Scheiben Toastbrot, Weizenvollkorn
6 EL Schmant
6 Scheiben Bio-Putenwurst
6 kleine Scheiben Käse, z.B. Gouda
12 Scheiben Salatgurke
6 Scheiben Tomate
Salz
Besondere Küchenutensilien
– keine –

So gelingt es
Pumpernickel und Toastbrot auf je einer Seite mit Schmant bestreichen, mit einer Prise Salz vorsichtig würzen. Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Salatgurke waschen, bei Bedarf schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Pumpernickel mit 2 Scheiben Gurke und 1 Scheibe Tomate belegen. 1 Scheibe Putenwurst und eine Scheibe Käse darauf legen. Die Scheibe Weizenvollkorn-Toast darauf legen und das belegte Brot diagonal halbieren.

 

Tipp
Statt Putenwurst oder Käse auch mal ein gekochtes Ei in Scheiben schneiden und drauflegen. Je nach Saison anderes Gemüse verwenden.