Entenbrust in Madeira

Gelingt garantiert und ist super  simpel. Statt Brustfilets lassen sich auch Keulen verwenden! Dazu ein knackiger Salat und ein frisches Baguette.

Entenbrust in Madeira 

Zutaten für 2 Portionen

1 – 2 Entenbrustfilets, insgesamt 400 g

1 TL Butter

½ Bund Lauchzwiebeln, in grobe Stücke geschnitten

200 g Champignons, geviertelt

250 ml Madeira (portugiesischer Likörwein)

1 ½ Orangen, Schale in Zesten, Saft ausgepresst

Salz

Pfeffer

2 TL Thymian, gehackt

 

Besondere Küchenutensilien

– Kleine Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 220° C vorheizen.

Die Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Entenbrustfilets mit einem Messer rautenförmig auf der Hautseite einschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. In die Auflaufform geben und die Pilze und Lauchzwiebeln um das Fleisch herum verteilen. Orangenzesten und Thymian darüber verteilen und alles mit der Hälfte des Orangensafts und dem ganzen Madeira begießen.

Für insgesamt 45 Minuten in den Ofen geben, dabei alle 10 Minuten das Fleisch mit dem Bratensaft begießen. 15 Minuten vor Garende den restlichen Orangensaft angießen.

 

Zur Winterpause: Ente in Armanac mit Kräutern

Die Geschmackschule verabschiedet sich in die Winterpause, aber natürlich mit einem leckeren Koch-Tipp für die Weihnachtstage!

Am 7. Januar 2013 sind wie wieder mit neuen Rezepten am Start und wünschen bis dahin allen Freunden und Lesern schöne Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr!

Ente in Armanac mit Kräutern

Zutaten für 6 Portionen

1 Bio-Ente, ca. 2,2 kg

Leber der Ente, fein gehackt

1 große Zwiebel, sehr fein gehackt

1 rohes Bio-Ei

1 Zweig Rosmarin, fein gehackt

1 Zweig Thymian, fein gehackt

1 Zweig Bohnenkraut, fein gehackt

oder 1 EL Kräuter der Provence

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Frisch geriebene Muskatnuss

5cl Armanac

150g Weißbrot vom Vortag

Salz

Pfeffer

Besondere Küchenutensilien

– Geflügelschere, Küchengarn –

So gelingt es

Das Weißbrot in einer Schüssel mit warmen Wasser übergießen und quellen lassen, dann ausdrücken und mit der Entenleber, der Zwiebel, dem Ei und den Kräutern gründlich vermengen. Knoblauch und Muskat dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Armanac würzen. Gründlich durchkneten.

Die Ente außen und innen waschen und gründlich abtrocknen, innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Farce in die Ente geben und die Ente mit Küchengarn zunähen. 24 Stunden kühl stellen.

Backofen auf 220°C vorheizen. Fettpfanne mit etwas Wasser füllen, in den Ofen geben, die Ente auf einem Gitterrost in die Mitte des Ofens geben und mit dem Rücken nach oben 1 Stunde garen. Umdrehen und noch einmal 1 Stunde garen. Immer wieder mit etwas Wasser begießen.

Tipp

Den Bratenfond entfetten und daraus mit etwas Rotwein und wenig aufgelöster Kartoffelstärke eine Sauce rühren.

Ente in Portweinsauce

Deutsches „Soulfood“ in Herbst und Winter: deftiges Geflügel mit Rotkohl. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Gänsekeulen. Das Rezept für den Cassis-Rotkohl liefern wir Euch morgen!

 

Ente in Portweinsauce

Zutaten für 6 Portionen

6 Entenkeulen

1 große Zwiebel, fein gehackt

1 Stange Lauch, fein gehackt

1 Stück Knollensellerie, fein gewürfelt

2 Möhren, fein gewürfelt

200ml Portwein

800ml Entenfond

2 EL Butterschmalz

2 TL Kartoffelstärke

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Backofen mit Grill –

 

So gelingt es

Backofen auf 75°C vorheizen.

Entenkeulen abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Entenkeulen von allen Seiten bei mittlerer bis hoher Hitze goldbraun anbraten. Herausnehmen und im Backofen warm stellen.

Das Gemüse in die Pfanne geben und etwa 10 Minuten bei milder Hitze schmoren, dann mit Entenfond und Portwein ablöschen. Die Sauce bei starker Hitze etwas reduzieren. In einer Tasse Wasser die Kartoffelstärke auflösen und die Sauce damit behutsam andicken.

Die Entenkeulen aus dem Ofen nehmen. Den Ofen nun auf Grillstufe, größtmögliche Temperatur einstellen. Die Entenkeulen auf einen Gitterrost legen, darunter im Ofen eine Fettpfanne mit etwas kaltem Wasser geben. Die Entenkeulen mit der Hautseite nach oben unter den Grill geben und knusprig bräunen.

Entenkeulen mit der Portweinsauce, Cassis-Rotkohl und Kartoffelklößen servieren.