Veggie-Burger indisch

Dieses vegetarische Hamburger-Rezept haben wir ebenfalls aus Kanada mitgebracht, daher auch die für uns untypischen Mengenangaben nach Tassen-Maß. Unser heutiger Beitrag zum Meatless Monday, der sogar „eingefleischte“ Fleischfans überzeugen dürfte:

Veggie-Burger indisch

Zutaten für 2 Portionen

¼ Tasse Puy Linsen

200 g Kartoffeln, in kleine Würfel geschnitten

¼ Tasse Möhren, in kleine Würfel geschnitten

¼ Tasse Blumenkohl, in kleine Stücke geschnitten

¼ Tasse Tiefkühl-Erbsen

¼ Tasse Zwiebeln, gewürfelt

½ TL Ingwer, fein gehackt

½ TL Kreuzkümmel, gemahlen

½ TL Currypulver, mild

½ TL Koriandersaat, gemahlen

½ TL Kurkuma

½ TL Pfeffer, gemahlen

⅛ Tasse Mehl

1 großes Bio-Ei

¼ Tasse Paniermehl

¼ Tasse Olivenöl

2 – 3 Hamburger-Brötchen

4 Scheiben Tomate

2 – 3 Scheiben Cheddar

2 Salatblätter

Ketchup

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Linsen waschen und mit etwas Wasser sowie den Kartoffeln zum Kochen bringen, Deckel auflegen und bei milder Hitze rund 20 Minuten garen, zum Schluss salzen. Karotten und Blumenkohl in einem zweiten Topf mit etwas Salzwasser zum Kochen bringen und in ca. 12 bis 15 Minuten weich garen. In den letzten 4 Minuten Garzeit die Erbsen zum Gemüse geben und mitgaren.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin sanft dünsten. Dann die Zwiebeln mit den gesamten Kräutern würzen und nach einer Minute von der Flamme nehmen. Kartoffeln und Linsen sowie das gegarte Gemüse abgießen, abtropfen lassen und unter die gewürzten Zwiebeln heben. Abkühlen lassen und aus der Masse 2 bis 3 Hamburger-Patties formen, bei Bedarf mit etwas Paniermehl binden.

Mehl, Ei und Paniermehl auf drei Tellern verteilen. Jedes Pattie erst in Mehl, dann in Ei und zuletzt in Paniermehl wenden.

Die Patties rund 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, dann im etwas Olivenöl ausbraten. Die Burger-Brötchen mit Salat, den gegarten Patties, Cheddar und Tomatenscheiben belegen und mit Ketchup abrunden.

Pasta Primavera

Wir in der Geschmackschule haben den Eindruck, dass dies eher eine italo-amerikanisches Rezept ist als ein original italienisches. In den USA gibt es hunderte Varianten dieses Gemüse-Rezepts, uns gefällt diese hier zur Spargelzeit besonders gut!

Pasta Primavera

Zutaten für 6 Portionen

600 g Penne

600 g weißer Spargel, geschält und in Stücke geschnitten

600 g grüner Spargel, in Stücke geschnitten

300 g TK-Erbsen

6 Frühlingszwiebeln, in feine Röllchen geschnitten

2 Möhren, geputzt und in schräge Scheiben geschnitten

6 EL Petersilie, gehackt

600 ml Sahne

3 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

Parmesankäse, frisch gerieben

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Den weißen Spargel etwa 5 Minuten in Salzwasser blanchieren, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kalt abbrausen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, weißen und grünen Spargel etwa 5 Minuten braten, dann die Schlagsahne dazu geben und aufkochen lassen. Erbsen und Frühlingszwiebeln hinzu fügen und etwa 3 Minuten mitkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln nach Packungsanweisung garen und unter das Gemüse heben. Mit Petersilie bestreuen und mit Käse servieren.

Erbsensuppe

Deftig starten wir in die Woche: Mit einer veganen Suppe, in der Tofu-Wiener einen tollen Kick geben.

 

Erbsensuppe

Zutaten für 6 Portionen
300g getrocknete Erbsen; 12 Stunden vor dem Kochen in Einweichwasser gelegt
Oder
300g Schälerbsen (brauchen nicht eingeweicht werden, aber mit Schale ist es besser)
1 große Zwiebel
2 Möhren
400g Kartoffeln, mehlig kochend
6 Tofu-Wiener-Würstchen
2 Liter Gemüsefond
oder
2 Liter Wasser und 4 EL gekörnte Gemüsebrühe
2 TL Thymian
1 Bund Petersilie, gehackt
2 Lorbeerblätter
3 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss

Besondere Küchenutensilien
– Großer Suppentopf, Muskatreibe –

So gelingt es
Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.

Butter in einem großen Topf erhitzen.
Zwiebel und Möhren darin erhitzen und etwa 7 Minuten leicht schmoren lassen. Dann die Kartoffelstücke dazu geben und zwei Minuten mit schmoren.

Erbsen ohne Einweichwasser dazu geben. Mit Wasser plus gekörnter Brühe oder Gemüsefond auffüllen und zum Kochen bringen. Ca. 50 Minuten bei geringer Hitze sanft kochen lassen.

Den Thymian, die Lorbeerblätter und die Petersilie nach 50 Minuten dazu geben und kurz mit garen.

Die Veggie-Würstchen in mundgerechte Stücke schneiden und in die Suppe geben und kurz erhitzen.
Die Suppe mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.