Baskisches Hähnchen

Dieses herrliche Geflügelgericht aus Nordspanien strotzt nur so voller kräftiger Aromen.

Baskisches Hähnchen

Zutaten für 6 Portionen
6 Hähnchenkeulen in Bio-Qualität
150 g Frühstücksspeck / Bacon, gewürfelt
3 cl Brandy oder Cognac
1 Hand voll grüner Oliven, entsteint und halbiert
3 rote Paprika, in feine Streifen geschnitten
3 grüne Paprika, in feine Streifen geschnitten
1 mittelgroße Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
2 Knoblauchzehen, ausgepresst
200 g Dosentomaten, stückig
1 ½ Tassen Wasser
1 Tasse Hühnerfond oder Gemüsefond
1 Hand voll Petersilie, fein gehackt
Salz
Pfeffer
½ TL Cayennepfeffer
3 EL Olivenöl
1 ½ EL Butter

Besondere Küchenutensilien
– keine –

So gelingt es
Backofen auf 75 ° C vorheizen.

Hähnchenschenkel gut abspülen und trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer gründlich einreiben.

Butter und Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Hähnchenschenkel von allen Seiten gut anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen.

Die Hitze reduzieren, dann den Speck im Topf ausbraten. Knoblauch und Zwiebel dazu geben, gut 5 Minuten schmoren lassen. Die Paprika und die Oliven in den Topf geben, weitere 5 Minuten schmoren. Anschließend die Tomaten dazu geben und alles erneut aufkochen lassen.

Brandy angießen und mit Wasser und Hühnerfond auffüllen. Aufkochen lassen und die Hähnchenkeulen zurück in den Topf geben. Deckel auflegen und bei schwacher Hitze rund 30 Minuten köcheln lassen.

Hähnchenkeulen aus dem Topf nehmen und im Ofen warm halten. Sauce bei starker Hitze reduzieren und die Petersilie unterheben. Hähnchenkeulen mit Sauce übergießen und dazu gekochten Reis reichen.

Spaghetti alla carbonara

Unser Nudelgericht der Woche sind „Spaghetti nach Art der Köhlersfrau“. Wer nicht mehr weiß, was ein Köhler ist: Das sind die, die für die Holzkohle auf dem Sommer-Grill sorgen 😉

Spaghetti alla carbonara

Zutaten für 6 Portionen
600 g Spaghetti
250 g Frühstücksspeck oder Pancetta, fein würfelt
2 Knoblauchzehen, halbiert
5 Eier
Salz
Pfeffer
6 El Pecorino oder Parmesankäse, fein gerieben
2 EL Butterschmalz

Besondere Küchenutensilien
– keine –

So gelingt es
Eier aufschlagen und  in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut verquirlen.

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die halbierten Knoblauchzehen darin so lange schmoren, bis sie leicht braun werden. Herausnehmen und wegwerfen. Speck oder Pancetta in die Pfanne geben und gut ausbraten.

Nudeln abgießen und zum Speck in die Pfanne geben. Ei-Masse darüber gießen. Dreiviertel des Käses dazu geben und alles gut unterheben. Die Ei-Masse nur ganz leicht stocken lassen!

Mit dem restlichen Käse bestreut servieren.