Taboulé

Hier kommt ein französisches Basisrezept des ursprünglich libanesischen Salats, das beliebig verändert werden kann: Mit zerbröseltem Schafskäse, Kapern, gewässerten Rosinen, Harissa, gehackter Minze und vielen weiteren Zutaten kann das Taboulé immer wieder eine besondere Note erhalten. Passt prima zu Gegrilltem und lässt sich in aller Ruhe gut und schnell vorbereiten!

Taboulé

Zutaten für 2 Portionen

125 g Instant Couscous

1 Fleischtomate, gewürfelt

¼ Gurke, gewürfelt

¼ gelbe oder rote Paprika, gewürfelt

½ Zwiebel, gewürfelt

2 EL Basilikum, gehackt

1 TL Thymian oder Kräuter der Provence, gehackt

10 schwarze Oliven, entkernt und halbiert

2 Zitronen, ausgepresst

1 ½ EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Am besten mindestens drei Stunden vor dem Verzehr vorbereiten, damit sich die Aromen richtig entfalten können.

Das Couscous in eine Salatschüssel geben und mit 125 g kaltes Wasser begießen. Zehn Minuten ruhen lassen, dann mit einer Gabel durchrühren. Restliche Zutaten, zuletzt das Olivenöl, dazu geben und alles gut durchmischen.