Rhabarber-Chutney

Dieses Chutney passt hervorragend zu weißem Spargel und natürlich zu Wild, Grillfleisch oder auch zu indischen Reisgerichten.

Rhabarber-Chutney

Zutaten für 2 Portionen

250 g Rhabarber, geschält und in kleine Würfel geschnitten

125 g Erdbeeren oder Himbeeren, geviertelt

200 g Zwiebeln, fein gehackt

400 g Rohrzucker

125ml Weißweinessig

75 ml Apfelessig

50 ml Wasser

½ TL Salz

½ TL Korianderkörner, im Mörser zerstoßen

¼ TL Nelkenpulver

 

Besondere Küchenutensilien

– Mörser –

 

So gelingt es

Alle Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Zunächst bei mittlerer, später bei kleiner Hitze in etwa 60 Minuten musig einkochen lassen.

Am Ende noch einmal mit Salz abschmecken und mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

 

 

Spargel auf Räucherlachs mit Himbeerdressing

Zu diesem ungewöhnlichen Spargelrezept passen sehr gut Weißbrot und als Wein ein Grauburgunder aus Baden.

Spargel auf Räucherlachs mit Himbeerdressing

Zutaten für 6 Portionen

1500 g weißer Spargel, geschält und gegart

450 g Räucherlachs in Scheiben, Wildfang oder Bio-Qualität

3 Hände voll Rucola, gewaschen

1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten

3 EL Aceto Balsamico

300 g Himbeeren

1 Bund Petersilie, fein gehackt

Salz

Pfeffer

Zucker

6 EL Olivenöl

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, Zitronenscheiben hinein legen und den Spargel darin etwa 20 Minuten garen.

Währenddessen die Himbeeren mit einer Gabel fein zerdrücken, mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, Balsamessig und Olivenöl verrühren.

Räucherlachs auf Teller verteilen und mit Rucola garnieren. Den gegarten Spargel auf die Teller verteilen, das Himbeerdressing darüber geben und mit Petersilie garnieren.

Noch einmal frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und ein paar Spritzer Olivenöl über das Ganze geben.

Himbeer-Tiramisu

Ganz ohne Kaffee kommt diese Süßspeise daher und ist deswegen auch für Kinder gut geeignet.

Himbeer-Tiramisu

Zutaten für 6 Portionen

300g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)

4 EL Himbeersirup

1000g g Naturjoghurt

3 TL Vanillezucker

18 Löffelbiskuits

3 EL gehackte Mandeln

 

Besondere Küchenutensilien

– Rührschüssel, Dessertschalen –

 

So gelingt es

Frische Himbeeren waschen, tiefgekühlte auftauen lassen. Himbeeren mit dem Sirup in eine Rührschüssel geben und 10 Minuten darin ziehen lassen.

Vanillezucker unter den Joghurt rühren.

Zuerst einen Löffelbiskuit in die Dessertschale fein zerbröseln. Die Brösel sollten sehr fein sein!

Nun ein paar Himbeeren darauf schichten. Darüber etwas von dem Joghurt geben.

Das Ganze noch zweimal wiederholen bis mehrere Schichten entstanden sind! Mit einer Schicht Himbeeren aufhören.

Zuletzt die gehackten Mandeln auf das Tiramisu streuen.

Feldsalat mit Himbeer-Vinaigrette

Mit einem fruchtigen Wintersalat verabschieden wir uns in das Wochenende und wünschen allen Lesern genussvolle Tage!

Feldsalat mit Himbeer-Vinaigrette

Zutaten für 6 Portionen
150g Feldsalat, gewaschen und trocken geschleudert
3 Orangen, filettiert
2 Granatäpfel, Kerne vereinzelt
9 Kirschtomaten, halbiert
18 TK-Himbeeren, aufgetaut und mit einer Gabel zerdrückt
3 EL Weißweinessig
2 TL Rohrzucker
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
8 EL Olivenöl
1 Stück Parmesankäse, grob gehobelt

Besondere Küchenutensilien
– Gemüsehobel, Salatschleuder, leeres, sauberes Marmeladenglas mit Deckel, Salatschüssel –

So gelingt es
Feldsalat mit den Orangenfilets, den Kirschtomaten und Granatapfelkernen mischen und eventuell auf Salattellern verteilen.

Himbeeren, Essig, Rohrzucker sowie Salz und Pfeffer in das Marmeladenglas geben und kräftig durchschütteln. Dann das Olivenöl dazu geben und nochmals kräftig durchschütteln.

Kurz vor dem Servieren das Dressing auf den Salat geben und mit Parmesankäse garniert auf den Tisch bringen.