Bami Goreng

So wenig wie es das Nasi Goreng gibt, gibt es das Bami Goreng, da hat jede Region, ja jede Familie in Indonesien ihr eigenes Rezept. Die Nudelvariante dieses Asia-Klassikers hat uns besonders gut gefallen:

Bami Goreng

Zutaten für 2 Portionen

125 g Asia-Nudeln oder Tagliatelle, gekocht und abgekühlt

1 kleine Zwiebel, fein gehackt

2 Knoblauchzehen, ausgepresst

1 Stück Ingwer, fein gehackt

1 rote Chili, fein gehackt

½ Bund Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten

½ grüne Paprika, gewürfelt

1 Möhre, in dünne Scheiben geschnitten

125 g Bio-Hähnchenbrustfilet, gewürfelt

6 Bio-Riesengarnelen, geschält

6 EL süße Sojasauce (Ketjap Manis)

1 TL Garnelenpaste aus dem Asia-Shop

1 TL Kurkumapulver

Salz

1 Hand voll Korianderblätter, gehackt

Neutrales Öl

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Chili und Ingwer darin andünsten. Garnelen dazu geben, auf jeder Seite 1 Minute braten, dann die Garnelen herausnehmen und beiseite stellen.

Hähnchenfleisch in die Pfanne geben und gut durchbraten, dann die Möhre, die Paprikawürfel sowie die Lauchzwiebeln dazu geben. 10 Minuten sanft schmoren lassen und nun die Nudeln hinzu fügen und gut anbraten.

Zunächst mit Kurkuma, dann mit Garnelenpaste und Sojasauce würzen. Garnelen in die Pfanne geben und unterheben. Eventuell mit wenig Salz abschmecken und mit dem Koriander bestreut servieren.

Nasi Goreng

Aus Indonesien stammt dieses köstliche Reisgericht. Eine leckere Variante ist die Zubereitung mit Nudeln statt mit Reis, dann heißt es Bami Goreng. Von Nasi Goreng gibt es hunderte Varianten. Statt Garnelen kann auch gebratenes Fleisch untergehoben werden; typisch sind aber auf jeden Fall das gebratene Spiegelei und die Röstzwiebeln.

Nasi Goreng

Zutaten für 6 Portionen
350 g Langkorn-Reis, gekocht
500 g Garnelen, geschält
3 große Zwiebeln, in Ringe geschnitten
6 Schalotten, fein gehackt
3 rote Chilies, fein gehackt
1 ½ EL Tomatenketchup
3 EL süße Sojasauce
1 ½ TL Paprikapulver, edelsüß
1 ½ TL Zucker
Salz
6 Spiegeleier
Neutrales Öl
Korianderblätter zum Garnieren

Besondere Küchenutensilien
– keine –

So gelingt es
Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelringe darin goldgelb rösten. Herausnehmen und auf Küchenpapier entfetten.

Das meiste Öl abgießen, die Garnelen von beiden Seiten je zwei Minuten anbraten und herausnehmen.
Anschließend die Schalotten und die Chilies in der Pfanne sanft schmoren. Den Reis dazu geben, kurz anbraten. Ketchup und Sojasauce dazu geben und unterrühren. Mit Zucker, Paprikapulver und Salz würzen. Garnelen hinzufügen und nur kurz noch einmal mit erhitzen.

Den fertigen Reis auf Tellern servieren, mit je einem Spiegelei belegen und mit Koriander garnieren.