Marokkanische Grillspieße

„Kefta Aajel“ ist der  Originalname dieses marokkanischen Grillrezepts. Dazu noch etwas Fladenbrot und ein landestypischer Taboulé-Salat, und die Grillparty kann steigen!

Marokkanische Grillspieße

Zutaten für 2 Portionen

300 g Kalbfleisch, Nacken oder Schulter, in mundgerechte Stücke geschnitten

1 Zwiebel, fein gehackt

1 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt

½ Bund Koriandergrün, fein gehackt

½ TL Kreuzkümmel, gemahlen

½ TL Schwarzer Pfeffer, frisch gemachlen

Salz

1 EL Olivenöl

 

Besondere Küchenutensilien

– Mörser, Grillspieße –

 

So gelingt es

Bis auf das Fleisch und das Öl alle Zutaten im Mörser fein vermahlen. Olivenöl unterrühren und die Fleischstücke in der Marinade gründlich wenden. Auf Grillspieße aufreihen und auf dem heißen Grill von jeder Seite gut 5 Minuten grillen.

 

Themenwoche Sizilien: Sizilianische Rouladen

Mit einer Themenwoche Sizilien verabschiedet sich die Geschmackschule in die Sommerpause! Am 9. September geht es hier mit neuen Rezepten weiter.

 

Sizilianische Rouladen

Zutaten für 2 Portionen

6 dünne Scheiben Kalbfleisch

150 g Paniermehl

1 EL Pecorino, gerieben

½ EL Sultaninen

½ EL Pinienkerne

1 kleine Zwiebel, gehackt

1 Bund Petersilie, gehackt

Salz

Pfeffer

Olivenöl

 

Besondere Küchenutensilien

– Auflaufform, Zahnstocher oder Küchenband –

 

So gelingt es

Backofen auf 220° C vorheizen.

Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig schmoren. Die Hälfte des Paniermehls dazu geben und zu den Zwiebeln geben, kurz rösten lassen. Die Masse in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Pecorino, Rosinen, Pinienkerne und Petersilie unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Olivenöl einrühren, so dass eine streichfähige Masse entsteht.

Die Kalbfleischscheiben mit dieser Masse bestreichen, zusammenrollen und zuerst in etwas Olivenöl, dann in dem restlichen Paniermehl wenden.

Kalbfleischröllchen mit Zahnstochern oder Küchenband fixieren, in die Auflaufform legen und im Ofen gut 30 Minuten garen.

 

Saltimbocca alla romana

„Spring in den Mund“, so könnte man Saltimbocca übersetzen – und in der Tat wartet diese italienische Köstlichkeit nur darauf, verspeist zu werden. So lieben wir die italienische Küche: Mit einfachen, aber besten Zutaten, schnell effektive kulinarische Ergebnisse erzielen!

Saltimbocca alla romana

Zutaten für 6 Portionen

750 g Fleisch aus der Kalbsnuss, in Handteller große Stücke geschnitten

150 g Pancetta oder roher Schinken in 6 Scheiben

12 frische Salbeiblätter

1 ½ Tassen trockener Weißwein

75 g Butter, die Hälfte davon ins Eisfach gelegt

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Zahnstocher –

 

So gelingt es

Backofen auf 100° C aufheizen.

Die Kalbfleischscheiben salzen und pfeffern, mit je einer Scheibe Schinken und einem Salbeiblatt belegen. Zusammenklappen und mit einem Zahnstocher fixieren.

Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen, die Saltimbocca von beiden Seiten kräftig durchbraten. Herausnehmen und die Zahnstocher entfernen. Im Backofen warm stellen.

Den Bratensatz mit Weißwein ablöschen und loskochen. Reduzieren und dann mit der eiskalten Butter montieren. Die Saltimbocca auf Tellern anrichten und mit der Sauce begießen.