Spaghetti mit Kapernpesto

Ein schnelles und sehr leckeres Nudelgericht, das aber unbedingt sehr gutes Olivenöl und richtig frische Minze benötigt.

 

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

70 g Kapern aus dem Glas, abgetropft

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

30 g Mandeln, geschält und grob gehackt

2 EL frische Minze, grob gehackt

25 g eingelegte, getrocknete Tomaten, in feine Streifen geschnitten

2 EL Olivenöl

Salz

Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Frischer Parmesankäse oder Pecorino

 

Besondere Küchenutensilien

— Mörser oder Küchenmaschine —

 

So gelingt es

Dreiviertel der Kapern, Knoblauch, Mandeln, Minze und Olivenöl in den Mixer oder Mörser geben und zu einem feinen Pesto mahlen. Mit etwas Salz und schwarzem Pfeffer würzen und etwas Kapern-Marinade sowie die getrockneten Tomaten und die restlichen Kapern unterrühren.

Pesto in eine hitzefeste Servierschüssel geben.

Spaghetti bissfest garen, etwas Kochwasser zum Pesto geben und die Spaghetti unter das Pesto heben.


Servieren und dazu frisch geriebenen Parmesan oder Pecorino reichen.

Tomaten-Carpaccio mit Zitronendressing

Eine simple wie köstliche Vorspeise oder Beilage zu Nudelgerichten! Schmeckt ebenfalls mit etwas Aceto Balsamico anstelle des Zitronensafts, dieser aber bringt eine ungeheure Frische an den Salat. Coer de Boef oder auch „Ochsenherzen“ genannt, sind mithin sehr aromatische und richtig große Tomaten, die aber nicht einfach zu bekommen sind. Gute Fleischtomaten tun es dann auch.

 

Zutaten für 2 Portionen

2 Fleischtomaten oder Coeur de Boef, in ganz dünne Scheiben geschnitten

2 EL Zitronensaft

Schale einer halben Bio-Zitrone, fein abgerieben

50 g Parmesan, grob gerieben oder gehobelt

2 EL Pinienkerne

2 EL feine Kapern

3 große Blätter Basilikum, grob zerzupft

3 EL Olivenöl

Salz

Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Tomatenscheiben auf zwei Tellern anrichten. Kapern und Pinienkerne darauf verteilen.

Aus Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Olivenöl ein Dressing mixen und über die Tomaten geben.

Basilikum und Parmesan darüber verteilen und den Salat sofort servieren.

 

Thunfisch mit Kapern in Orangensud

Aus dem sonnigen Sizilien stammt dieses simple wie köstliche Fischrezept. Statt Thunfisch kann man auch Schwertfisch nehmen, beide sollten aber aus nachhaltiger Fischerei stammen. Die Kapern dürfen in diesem Rezept ruhig auch etwas größer sein.

Thunfisch mit Kapern in Orangensud 

Zutaten für 2 Portionen

2 Thunfischsteaks

1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten

1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt

½ Glas frisch gepresster Orangensaft

1 Orange, filetiert

Weißweinessig

2 EL Kapern

Olivenöl

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine-

 

So gelingt es

Die Thunfischsteaks salzen und pfeffern. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und die Knoblauchzehe darin sanft schmoren lassen. Dann die Hitze erhöhen und die Thunfischsteaks von jeder Seite rund 2 Minuten kräftig anbraten.

Mit Orangensaft ablöschen und die Orangenfilets dazu geben. Die Kapern hinzu fügen und noch zwei Minuten mit garen, die Thunfischsteaks noch einmal wenden. Mit Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Weißweinessig abschmecken.

Mit Weißbrot und einem knackigen Salat servieren.

 

Thunfisch nach Seemannsart

Bei diesem schlichten wie köstlichen Gericht kommt es ganz besonders auf die Qualität der Zutaten an. Oft beobachten wir, dass viele Leute keine schwarzen Oliven mögen – dabei haben sie  häufig noch nie wirkliche schwarze Oliven gegessen, sondern in Eisensulfit schwarz gefärbte grüne Oliven! Schaut mal im Supermarkt nach schwarz gereiften Kalamata-Oliven aus Griechenland – ein Genuss!

Tonno alla marinara

Zutaten für 2 Portionen

2 Scheiben frischer Thunfisch

3 EL Olivenöl

200 g Tomaten, entkernt und in Stücke geschnitten

20 g schwarze Oliven, entkernt und gehackt

20 g grüne Oliven, entkernt und gehackt

½ Bund Basilikum, gehackt

20 g kleine Kapern

1 EL Semmelbrösel

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Kleine Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 175° C vorheizen.

Die Auflaufform mit der Hälfte des Olivenöls ausreiben, die Thunfischscheiben etwas salzen und pfeffern. Die übrigen Zutaten in einer Schüssel verrühren und die Masse auf die Thunfischscheiben geben.

Auf mittlerer Schiene im Ofen rund 30 Minuten backen bis der Fisch gar ist. Mit etwas Weißbrot servieren.

 

Mediterraner Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen mediterran

Zutaten für 6 Portionen (1 Quicheform)

Strudelteig:

300 g Mehl, Type 550

130 ml Wasser

3 EL Rapsöl

oder: gekühlter Strudel-Fertigteig

Etwas Butter

 

Belag:

1 kg rote Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten

500 g weiße Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten

200 g Saure Sahne

5 Stängel Thymian, die Blätter abgezupft

4 Eier

2 Knoblauchzehen, ausgepresst

50 g Comté-Käse, fein gerieben

1 ½ EL kleine Kapern

100 g schwarze Oliven, entsteint und halbiert

Salz

Pfeffer

1 TL Rohrzucker

Muskat

 

Besondere Küchenutensilien

– Quicheform, Küchenmaschine mit Knethaken, Alu-Folie –

 

So gelingt es

Die Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und etwa 10 Minuten lang miteinander verrühren. Zu einer Kugel formen, mit Alu-Folie umwickeln und rund eine Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Den Backofen auf 180° C vorheizen.

 

1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Zwiebeln, den Knoblauch und den Thymian etwa 10 Minuten sanft schmoren lassen. Mit Rohrzucker, Salz und Pfeffe würzen und abkühlen lassen.

Eier, Saure Sahne mit Salz und Pfeffer und Muskat verquirlen, den Käse unterrühren. Die Quicheform mit etwas Butter ausstreichen, den Teig auf einem großen Brett dünn ausrollen und in die Form geben, so dass auch er Rand mit Teig ausgekleidet ist. Zwiebelmasse einfüllen, glatt streichen und anschließend die Ei-Masse darüber gießen. Kapern und Oliven auf dem Teig verteilen und den Zwiebelkuchen im Ofen rund 45 Minuten backen.

Themenwoche Spanien: Thunfisch mit Oliven und Kapern

Thunfisch mit Oliven und Kapern

Zutaten für 2 Portionen

2 Thunfischfilets, je ca. 200 g

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

1 Zwiebel, in Ringe geschnitten

100 g schwarze Oliven, entkernt und grob gehackt

2 TL Kapern

1 Zweig Thymian, davon die Blätter

1 Lorbeerblatt

6 schwarze Pfefferkörner

1 EL Sherry-Essig

6 EL trockener Weißwein

Salz

Pfeffer

Olivenöl

 

Besondere Küchenutensilien

– Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 200° C vorheizen.

 

Den Thunfisch abspülen und trocken tupfen. Aus Weißwein, Essig, Knoblauch, Thymian, Pfefferkörnern, Lorbeerblatt und etwas Salz eine Marinade rühren und die Thunfischscheiben rund 2 Stunden darin ziehen lassen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin glasig dünsten, keinesfalls anbräunen. Thunfisch aus der Marinade heben und die Marinade zusammen mit 6 EL Wasser über die Zwiebelringe gießen. Oliven und Kapern dazu geben und den Sud etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen, dann die Thunfischscheiben hinein legen. Den heißen Zwiebel-Sud darüber gießen, die Auflaufform in den Ofen gaben und auf mittlerer Schiene 20 Minuten garen.

Themenwoche Sizilien: Spaghetti alla palermitana

Mit einer Themenwoche Sizilien verabschiedet sich die Geschmackschule in die Sommerpause! Am 9. September geht es hier mit neuen Rezepten weiter.

„Spaghetti nach Art der Frauen aus Palermo“ heißt dieses schmackhafte Gericht, das Sehnsucht nach dem Süden und der Sonne Siziliens weckt.

Spaghetti alla palermitana

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

½ gelbe Paprika, in feine Streifen geschnitten

½ Aubergine, gewürfelt

400 g Tomaten, stückig

2 TL Kapern, gehackt

6 schwarze Oliven, entkernt und halbiert

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

3 Sardellenfilets, gehackt

½ getrockneter Peperoncino, gehackt

2 Zweige Basilikum, gehackt

Salz

Pfeffer

Pecorino, frisch gerieben

Olivenöl

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Das Öl in einem Topf erhitzen. Sardellen, Kapern, Peperoncino und Knoblauch sowie die Aubergine dazu geben und kurz schmoren, dann Paprika hinzu fügen und für rund 4 Minuten sanft schmoren lassen. Tomaten und Oliven in den Topf geben und aufkochen lassen. Salzen und pfeffern und zugedeckt rund 15 Minuten schmoren lassen.

Am Ende der Garzeit das Basilikum unterheben und noch einmal abschmecken. Nudeln bissfest kochen und unter die Sauce heben. Mit Pecorino bestreut servieren.