Asia-Dressing für Fisch und Gemüse

Dieses Dressing wird kalt  serviert und passt hervorragend zu gegartem Gemüse, vor allem zu Spargel, Brokkoli oder Rosenkohl – und ebenso zu gebratenem Lachs oder Garnelen, die man zu dem Gemüse reicht. Dazu noch etwas Basmati-Reis und ein knackiger grüner Salat – perfekt!

Asia Dressing für Fisch und Gemüse 

Zutaten für 2 Portionen

1 daumengroßes Stück Ingwer, fein gerieben

1 Knoblauchzehe, fein gerieben

½ rote Chilischote, fein gehackt

1 Frühlingszwiebel, in dünne Röllchen geschnitten

½ Zitrone, ausgepresst

2 EL Sojasauce

3 EL bestes Olivenöl
Besondere Küchenutensilien

– feine Reibe –

 

So gelingt es

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Etwas ruhen lassen, damit sich die Aromen verbinden können.

 

Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Mit einem außergewöhnlichen Pasta-Lachs-Rezept starten wir am Meatless Monday in die erste Woche des neuen Jahres! Keine Sorge, der Zimt in diesem Rezept macht sich hervorragend und ist keinesfalls ein Versehen. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß damit und natürlich ein glückliches 2014!

Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti oder Linguine

100 g kleine Zucchini, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

100 g Räucherlachs, in kleine Stücke geschnitten / gezupft

1 Schalotte, fein gehackt

1 Schuss trockener Weißwein

2 EL Basilikum, gehackt

1 Messerspitze Zimtpulver

1 EL Butter

Parmesan, gerieben

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Schalotte darin glasig dünsten.

Die  Zucchini dazu geben und zusammen etwas Salz mit dem Zimt etwa 10 Minuten bei milder Hitze garen. Anschließend mit Weißwein ablöschen und das Ganze noch mal aufkochen lassen. Denn Lachs und das Basilikum dazu geben und alles kurz erhitzen, nicht mehr kochen lassen, sonst wird der Lachs zäh.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die gekochte Pasta unterheben und nach Belieben mit Parmesan bestreut servieren.

 

Lachsfilet auf Spinatbett

Der Spinat bekommt durch die Zugabe von Sultaninen und Pinienkernen eine sizilianische Note, die Rosmarin-Tomaten bringen tolle  Kräuteraromen auf den Tisch. Das Lachsfilet sollte von bester Qualität sein und aus Bio-Aquakultur oder nachhaltigem Fang stammen.

Lachsfilet auf Spinatbett

Zutaten für 2 Portionen

2 x 180 g Lachsfilet mit Haut

300 g Spinat, frisch oder Tiefkühlware

3 EL Pinienkerne, in einer Pfanne ohne Öl geröstet

3 EL Sultaninen, mit heißem Wasser überbrüht

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

2 Tomaten, halbiert

3 Zweige Rosmarin, einer davon fein gehackt

Salz

Pfeffer

Olivenöl

1 Zitrone, in Spalten geschnitten

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Etwas Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin sanft andünsten, anschließend den Spinat dazu geben und bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Sultaninen und Pinienkerne unterheben.

Die Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen,mit gehacktem Rosmarin bestreuen und in einer zweiten Pfanne zuerst auf der Schnittseite, dann auf der Unterseite bei hoher Hitze in etwas Olivenöl schmelzen lassen.

Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einer dritten Pfanne in etwas Olivenöl auf der Hautseite bei hoher Hitze kross braten, dann die Rosmarinzweige dazu geben, den Fisch wenden, die Hitze auf kleinste Stufe schalten und den Lachs etwa 3 Minuten fertig garen.

Spinat auf Tellern anrichten, den Lachs auf den Spinat geben und die Rosmarin-Tomaten sowie die Zitronenspalten anlegen und servieren.

Asia-Lachs mit Sesamsauce

Wunderbare asiatische Aromen verbreiten sich in der Küche, wenn man diesen Lachs zubereitet. Das Gemüse sollte durchaus noch etwas „Biss“ haben und der Lachs möglichst auf den Punkt leicht durchgegart sein.

Asia-Lachs mit Sesamsauce

Zutaten für 2 Portionen

2 Lachsfilets, je ca. 180 g

125 g Basmati-Reis, gekocht

1 kleine Zucchini, in kleine Würfel geschnitten

1 Möhre, in kleine Würfel geschnitten

½ Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten

50 g Bohnensprossen

10 EL Ketjap Manis

1 EL Sesamsaat, ohne Öl in einer Pfanne geröstet und im Mörser zermahlen

1 EL neutrales Öl

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Mörser, Wok, kleine Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 180° C vorheizen.

Reis nach Basmati-Art zubereiten (siehe entsprechendes Rezept).

Nach etwa 15 Minuten Zubereitungszeit:

Lachsfilets auf der Hautseite in die Auflaufform geben, mit Salz und Pfeffer würzen. In den Ofen geben und auf mittlerer Schiene rund 20 Minuten garen lassen.

Den Reis weiter ziehen lassen und währenddessen das Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und die Möhren, den Lauch und die Zucchini rund 10 Minuten schmoren lassen. Danach die Bohnensprossen sowie den Ketjap Manis dazu geben und die geröstete Sesamsaat unterrühren, kurz erhitzen.

Den Lachs und den Reis auf Tellern servieren und das geschmorte Gemüse auf den Lachs geben.

 

Salsa Verde

Ein perfekter Begleiter zu unserem gestrigen Steak-Rezept ist diese aromatische grüne Sauce, die wir in Kanada entdeckt haben, und die auch sehr gut zu gegrilltem Lachs passt:

Salsa Verde

Zutaten für 2 Portionen

1 Knoblauchzehe, gehackt

4 Gewürzgurken, gehackt

2 Sardellen, gehackt

½ Bund Basilikum, gehackt

3 EL Petersilie, gehackt

4 Stängel Minze, die Blätter gehackt

2 TL Dijonsenf

1 – 2 TL Rotweinessig

2 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

Besondere Küchenutensilien

– Mörser –

So gelingt es

Alle Zutaten bis auf Öl, Salz und Senf in den Mörser (oder eine Küchenmaschine) geben und fein zermahlen. Dann den Senf hinzu fügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt das Olivenöl unterrühren.


Spargel-Orangen-Risotto

Dieses fruchtige Spargelgericht passt hervorragend zu gebratenem oder gegrilltem Lachs, gebratenen Garnelen, zu Kalbsfilet oder Steaks.

 

Spargel-Orangen-Risotto

Zutaten für 2 Portionen

50 g weißer Spargel, schräg in Scheiben geschnitten

50 g grüner Spargel, schräg in Scheiben geschnitten

120 g Risotto-Reis (Arborio)

400 ml Gemüsefond

40 ml Orangensaft, frisch gepresst

6 Orangenfilets

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

1 Schalotte, fein gehackt

1 Schuss trockener Weißwein

1 EL Butter

Salz

Pfeffer

2 EL Parmesan, frisch gerieben

Olivenöl

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotte und Knoblauch dazu geben und glasig dünsten. Spargelscheiben in den Topf geben und kurz anrösten. Dann den Reis hinzufügen und ebenfalls kurz anrösten, alles mit dem Weißwein und dem Orangensaft ablöschen. Nach Risotto-Tradition nun immer nur so viel heißen Gemüsefond hinzu fügen, wie der Risotto bei kleiner Hitze innerhalb von zwei bis drei Minuten aufnehmen kann, ständig rühren.

Nach rund 20 Minuten probieren, ob der Reis bissfest gar ist. Butter und Parmesan unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Orangenfilets garniert servieren.


Blackened Salmon

Ein echter Hammer ist diese Gewürzmischung aus den US-Südstaaten!

Blackened Salmon *

Zutaten für 6 Portionen
6 Lachsfilets, je etwa 180 Gramm
3 EL Butterschmalz
6 Zitronen-Achtel

Cajun-Gewürzmischung
2 EL Paprikapulver, edelsüß
4 TL Salz
2 TL Zwiebelpulver
2 TL Knoblauchpuler
2 TL Cayennepfeffer
1 ¼ TL weißer Pfeffer, gemahlen
1 ¼ TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
1 TL getrockneter Thymian
1 TL getrockneter Oregano

Besondere Küchenutensilien
– keine –

So gelingt es
Die Cajun-Gewürze in einem tiefen Teller gut miteinander vermischen und die Fischfilets von allen Seiten damit “panieren”.

Butterschmalz in einer Pfanne bei starker Hitze zerlassen, die Fischfilets bei starker Hitze darin von jeder Seite etwa 3 Minuten scharf braten. Keine Sorge, dass die Gewürzkruste schwarz wird, das muss so sein.

Auf Tellern anrichten und mit Zitronensaft beträufeln.

Dazu passt Gemüsereis.

Tipp
Man kann auch anderen Fisch wie zum Beispiel Thunfisch oder Red Snapper anstelle des Lachsfilets nehmen.

Gedämpfter Lachs mit Brokkoli

Brokkoli ist ein tolles Gemüse, das das Ganze Jahr über in guter Qualität zu bekommen ist. Schonend gedämpft ist diese Kombination mit Lachs und einem Asia-Dressing eine kinderleichte Sache.

Gedämpfter Lachs mit Brokkoli

Zutaten für 6 Portionen
6 Lachsfilets mit Haut, je ca. 180g
3 große Hände voll Zuckerschoten
3 große Hände voll Brokkoliröschen
Salz

Dressing
2 daumengroße Stücke Ingwer, fein gerieben
3 Knoblauchzehen, ausgepresst
1 frische Chilischote, fein gehackt
3 Lauchzwiebeln, in feine Röllchen geschnitten
6 EL Sojasauce
6 EL Olivenöl
2 – 3 Zitronen, ausgepresst

Besondere Küchenutensilien
– Großer Topf mit Dämpfeinsatz und Deckel –

So gelingt es
Die Dressing-Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.

Einen großen Topf mit etwas Wasser füllen, den Dämpfeinsatz hinein geben. Brokkoli und Zuckerschoten auf den Einsatz geben, den Lachs mit der Hautseite nach unten oben drauf legen und mit etwas Salz bestreuen.

Den Deckel auflegen, das Wasser erhitzen und den Fisch mit dem Gemüse 8 bis 10 Minuten dämpfen.

Den Lachs mit dem Gemüse auf Tellern anrichten und mit dem Dressing beträufeln.

Tipp
Dazu passt hervorragend Basmati-Reis.

Lachs asiatisch

Ernährungswissenschaftler empfehlen zweimal in der Woche: Fisch auf den Tisch! Damit es aber in den Meeren nicht zur Überfischung kommt, empfiehlt sich immer mehr Fisch aus Bio-Aquakultur wie zum Beispiel dieser Lachs:

Lachs asiatisch

Zutaten für 6 Portionen

6 Bio-Lachsfilet, je ca. 180g

100ml Reis-Essig

100ml Limettensaft

50ml Sesamöl

50ml Rapsöl nativ

3 Limetten, halbiert

Besondere Küchenutensilien

– keine-

So gelingt es

Die ersten vier Zutaten in einen verschließbaren Beutel (z.B. Gefrierbeutel) geben und gut durchschütteln, dann die Lachsstücke hinein geben und gut eine Stunde im Kühlschrank marinieren.

Lachs heraus nehmen und die Marinade in einen kleinen Topf geben. Lachs mit Küchenpapier abtupfen. Entweder auf einen Grill legen und bei mittlerer Hitze grillen oder mit etwas Rapsöl in eine Pfanne geben und rund 8 Minuten  braten.

Marinade im Topf zum Kochen bringen.

Den durchgegarten Fisch mit der Marinade begießen und mit ein paar Spritzern frischem Limettensaft servieren.

Tipp:

Dazu passt Basmati-Reis hervorragend sowie ein knackiger Salat.