Grill-Marinade Asiatisch

Endlich ist auch das Wetter willig, was die Grillsaison angeht, und daher präsentieren wir heute unsere ultimative Grill-Marinade im asiatischen Stil, die hervorragend zu Geflügel, Fisch oder Meeresfrüchte passt.

Grill-Marinade Asiatisch

Zutaten für 2 Portionen

Marinade für Geflügelfleisch, Lachsfilets oder Garnelenspieße

 

1 daumengroßes Stück Ingwer, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

½ frische rote Chili, fein gehackt

1 Frühlingszwiebel, in Röllchen geschnitten

2 EL Sojasauce

1 Limette, ausgepresst

½ TL Rohrzucker

1 TL Sesamöl

1 EL Rapsöl

 

Besondere Küchenutensilien

– Schraubglas mit Deckel –

 

So gelingt es

Alle Zutaten in das Schraubglas geben, Deckel drauf, zuschrauben und kräfitg durchschütteln. Etwa 2 Stunden gut durchziehen lassen. Mariande in in eine kleine Schüssel geben und das Grillgut während es auf dem Rost liegt immer wieder mit der Marinade bestreichen.

 

Hähnchenbrust in Limetten-Marinade

Dieses Rezept ist ein guter Anlass, sich einen ordentlichen Mörser zuzulegen. Er sollte mächtig schwer sein und nicht zu klein.

Hähnchenbrust in Limetten-Marinade

Zutaten für 6 Portionen
6 Bio-Hähnchenbfrustfilets, jedes ca. 150g, gewürfelt
3Limetten, ausgepresst
4 Zweige frische Minze, fein gehackt
1 ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Korianderkörner, gemahlen
Ein paar Blätter frischer Koriander
½ TL Kurkuma
200ml Bio-Hühnerfond oder Gemüsefond
3 EL Olivenöl
½ TL Speisestärke
Salz

Besondere Küchenutensilien
– Mörser –

So gelingt es
Etwa 5 Stunden vor der Zubereitung
Aus dem Limettensaft und dem Hühnerfond sowie den Kräutern – bis auf den frischen Koriander – und den Gewürzen in einer ausreichend großen Schüssel eine Marinade rühren. Die Hähnchenbrustwürfel unterheben und im Kühlschrank gut 5 Stunden marinieren.

Zubereitung
Hähnchenbrustwürfel aus der Marinade heben und auf etwas Küchenpapier gut abtropfen lassen. Marinade aufheben!

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und das Fleisch rundum goldbraun anbraten. Nach etwa 15 Minuten die Marinade angießen und aufkochen lassen.

Die Speisesträrke in einer Tasse mit etwas Wasser verrühren und unter die Sauce rühren. Aufkochen und etwas andicken lassen. Mit Salz abschmecken und mit dem frischen Korianderblättern garniert servieren.

Tipp
Dazu passt hervorragend Basmati-Reis und ein knackiger grüner Salat.

Lachs asiatisch

Ernährungswissenschaftler empfehlen zweimal in der Woche: Fisch auf den Tisch! Damit es aber in den Meeren nicht zur Überfischung kommt, empfiehlt sich immer mehr Fisch aus Bio-Aquakultur wie zum Beispiel dieser Lachs:

Lachs asiatisch

Zutaten für 6 Portionen

6 Bio-Lachsfilet, je ca. 180g

100ml Reis-Essig

100ml Limettensaft

50ml Sesamöl

50ml Rapsöl nativ

3 Limetten, halbiert

Besondere Küchenutensilien

– keine-

So gelingt es

Die ersten vier Zutaten in einen verschließbaren Beutel (z.B. Gefrierbeutel) geben und gut durchschütteln, dann die Lachsstücke hinein geben und gut eine Stunde im Kühlschrank marinieren.

Lachs heraus nehmen und die Marinade in einen kleinen Topf geben. Lachs mit Küchenpapier abtupfen. Entweder auf einen Grill legen und bei mittlerer Hitze grillen oder mit etwas Rapsöl in eine Pfanne geben und rund 8 Minuten  braten.

Marinade im Topf zum Kochen bringen.

Den durchgegarten Fisch mit der Marinade begießen und mit ein paar Spritzern frischem Limettensaft servieren.

Tipp:

Dazu passt Basmati-Reis hervorragend sowie ein knackiger Salat.