Thai-Tintenfisch mit Thai-Basilikum

Wir in der Geschmackschule sind fasziniert von der thailändischen Küche! Sie ist ähnlich effektiv wie die italienische: Mit wenigen aber dafür hochwertigen Grundzutaten unkompliziert eine enorme Aromenvielfalt erzeugend.

Bei diesem schnellen Wok-Rezept sollten es unbedingt echte Thai-Basilikum-Blätter sein, die – anders als ihre italienischen Verwandten – ein eher lakritzähnliches Aroma mitbringen. Zu diesem Gericht passen Bandnudeln und ein knackiger Salat.

Thai-Tintenfisch mit Basilikum

Zutaten für 2 Portionen

300 g Tintenfisch, küchenfertig ausgenommen und in mundgerechte Stücke geschnitten

2 rote Chilies, fein gehackt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

2 grüne Chilies, fein gehackt

2 Stängel Thai-Basilikum

3 EL neutrales, hitzestabiles Öl (raffiniertes Rapsöl)

3 EL Austernsauce

2 EL Fischsauce

1 EL brauner Zucker

Besondere Küchenutensilien

– Mörser, Wok –

So gelingt es

Rote Chilies und Knoblauch im Mörser zu einer Paste zermahlen. Thai-Basilikum waschen und trocken schütteln, eventuell große Blätter in kleinere Stücke reißen.

Aus Austernsauce, Fischsauce und Zucker eine Sauce rühren und beiseite stellen.

Öl im Wok erhitzen und die Chili-Knoblauch-Paste darin kurz anbraten. Tintenfischstücke und grüne Chilies dazu geben und rund 2 Minuten unter ständigem Rühren braten. Die Sauce dazu geben und die Basilikumblätter unterheben, sofort servieren.

Grill-Marinade Asiatisch

Endlich ist auch das Wetter willig, was die Grillsaison angeht, und daher präsentieren wir heute unsere ultimative Grill-Marinade im asiatischen Stil, die hervorragend zu Geflügel, Fisch oder Meeresfrüchte passt.

Grill-Marinade Asiatisch

Zutaten für 2 Portionen

Marinade für Geflügelfleisch, Lachsfilets oder Garnelenspieße

 

1 daumengroßes Stück Ingwer, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

½ frische rote Chili, fein gehackt

1 Frühlingszwiebel, in Röllchen geschnitten

2 EL Sojasauce

1 Limette, ausgepresst

½ TL Rohrzucker

1 TL Sesamöl

1 EL Rapsöl

 

Besondere Küchenutensilien

– Schraubglas mit Deckel –

 

So gelingt es

Alle Zutaten in das Schraubglas geben, Deckel drauf, zuschrauben und kräfitg durchschütteln. Etwa 2 Stunden gut durchziehen lassen. Mariande in in eine kleine Schüssel geben und das Grillgut während es auf dem Rost liegt immer wieder mit der Marinade bestreichen.

 

Meeresfrüchte in Buttersauce

Diese Köstlichkeit aus Frankreich ist sehr einfach zuzubereiten; wichtig ist, dass der Fisch und die Meeresfrüchte nicht kochen, sondern nur im Sud durchziehen – und, dass die Butter tatsächlich eiskalt in die Sauce gerührt wird und die Sauce danach nicht mehr kocht!

Meeresfrüchte in Buttersauce

Zutaten für 2 Portionen

150 g Seeteufelfilets, in mundgerechte Stücke geschnitten

4 Riesengarnelen ohne Schale

4 Jakobsmuscheln

150 g Mini-Kalmare

6 Miesmuscheln

⅛ Liter Weißwein

⅛ Liter Wasser

1 Schalotte, sehr fein gehackt

75 g eiskalte Butter in kleinen Würfeln

1 EL Pernod

Salz

Weißer Pfeffer aus der Mühle

Dill, gehackt

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Backofen auf 80° C vorheizen.

Schalotte, Wasser, Wein und wenig Pfeffer in einem Topf ganz sanft zum Köcheln bringen. Jakobsmuscheln, Garnelen, geputzte Klamare, den Fisch und die Miesmuscheln im Sud 3 Minuten pochieren, herausheben und im Ofen warm stellen.

Den Sud etwas einkochen lassen, anschließend die eiskalte Butter unter ständigen Rühren in die Sauce geben (“montieren”). Die Sauce vom Herd nehmen, sie darf nicht mehr kochen. Mit Pernod und Salz sowie weißem Pfeffer abschmecken und die Meerefrüchte zurück in den Topf geben.

Mit etwas Dill bestreut servieren.

 

Feta-Garnelen in Ouzo

Das schmeckt nach Sommer! Eine griechische Note bekommen diese überbackenen Garnelen durch Feta, Ouzo und Zimt. Dazu noch ein knackiger grüner Salat und etwas Fladenbrot…

Feta-Garnelen in Ouzo

Zutaten für 6 Portionen
750 g Bio-Garnelen, geschält
300 g Feta, zerbröselt
800 g Dosentomaten, stückig
2 kleine Bund Frühlingszwiebeln, grün und weiß getrennt in feine Röllchen geschnitten
3 Schalotten, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, ausgepresst
2 Stangen Zimt
6 cl Ouzo
Salz
Pfeffer
3 EL Olivenöl

Besondere Küchenutensilien
– 6 kleine, portionsgroße Auflaufförmchen –

So gelingt es
Backofen auf 200° C vorheizen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch, die Schalotten und das Weiße der Frühlingszwiebeln darin anschmoren. Dosentomaten dazu geben und aufkochen lassen. Zimtstangen und Ouzo hinzu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Minuten sanft köcheln lassen.

Auflaufformen mit etwas Olivenöl einfetten, die Garnelen gleichmäßig auf die Formen verteilen und die Hälfte der grünen Frühlingszwiebelröllchen darüber geben. Die Zimtstangen aus der Tomatensauce nehmen und die heiße Sauce auf die Auflaufformen verteilen. Den zerbröselten Feta ebenfalls auf die Auflaufformen verteilen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen lassen bis der Schafskäse leicht braun wird.

Aus dem Ofen nehmen und mit der übrigen Hälfte der grünen Frühlingszwiebelröllchen garniert servieren.