Zitronen-Pasta mit getrockneten Tomaten

Irgendwie ist die Geschmackschule zur Zeit im „Nudel-Fieber“, und daher kommt auch heute wieder ein köstliches Nudelgericht auf den Tisch, das zudem auch noch vegetarisch ist.

 

Zutaten für 2 Portionen

200 g Tagliatelle, Linuine oder Spaghetti

1 Bio-Zitrone, die Schale fein abgerieben und ausgepresst

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

1 kleines Bund Lauchzwiebeln, in feine Röllchen geschnitten

1 Hand voll Basilikumblätter, fein gehackt

1 Hand voll Petersilie, fein gehackt

1 kleines Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten

40 g (ca. 8) getrocknete Tomaten, in feine Streifen geschnitten

100 ml trockener Wermut, am besten Noilly Prat; oder: Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Parmesan


Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Lauchzwiebeln darin sanft andünsten. Mit Wermut ablöschen und die getrockneten Tomaten dazu geben. Etwas reduzieren lassen.

Zitronenschale unterrühren und mit etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln bissfest garen und zusammen mit den Kräutern zur Sauce geben und gut unterheben.

Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

 

Spaghetti mit Kapernpesto

Ein schnelles und sehr leckeres Nudelgericht, das aber unbedingt sehr gutes Olivenöl und richtig frische Minze benötigt.

 

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

70 g Kapern aus dem Glas, abgetropft

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

30 g Mandeln, geschält und grob gehackt

2 EL frische Minze, grob gehackt

25 g eingelegte, getrocknete Tomaten, in feine Streifen geschnitten

2 EL Olivenöl

Salz

Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Frischer Parmesankäse oder Pecorino

 

Besondere Küchenutensilien

— Mörser oder Küchenmaschine —

 

So gelingt es

Dreiviertel der Kapern, Knoblauch, Mandeln, Minze und Olivenöl in den Mixer oder Mörser geben und zu einem feinen Pesto mahlen. Mit etwas Salz und schwarzem Pfeffer würzen und etwas Kapern-Marinade sowie die getrockneten Tomaten und die restlichen Kapern unterrühren.

Pesto in eine hitzefeste Servierschüssel geben.

Spaghetti bissfest garen, etwas Kochwasser zum Pesto geben und die Spaghetti unter das Pesto heben.


Servieren und dazu frisch geriebenen Parmesan oder Pecorino reichen.

Pasta mit frischer Fenchel Sauce

Dieses ungewöhnliche, vegetarische Pasta-Rezept besticht durch seine frischen, fruchtigen Aromen. Wer es pikant mag, kann noch eine halbe, fein gehackte rote Chilischote dazu geben.

Pasta mit frischer Fenchel Sauce

Zutaten für 2 Portionen

200 g Nudeln, z.B. Penne

1 kleine Fenchelknolle, ca. 200 g

1 vollreife Fleischtomate, ca. 150 g

Saft einer ½ Zitrone

4 EL Olivenöl

30 g frisch geriebenen Parmesan

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– große Schüssel, grobe Küchenreibe –

 

So gelingt es

Das Fenchelgrün abzupfen und beiseite stellen.

Die Reibe in die große Schüssel stellen und erst den Fenchel, dann die Tomate grob reiben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und anschließend das Olivenöl unterheben.

Die Nudeln bissfest garen. 4 EL Nudelwasser zum Gemüse geben. Die Nudeln abgießen und mit dem Käse unter das Gemüse heben. Mit dem Fenchelgrün bestreut servieren.

Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Mit einem außergewöhnlichen Pasta-Lachs-Rezept starten wir am Meatless Monday in die erste Woche des neuen Jahres! Keine Sorge, der Zimt in diesem Rezept macht sich hervorragend und ist keinesfalls ein Versehen. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß damit und natürlich ein glückliches 2014!

Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti oder Linguine

100 g kleine Zucchini, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

100 g Räucherlachs, in kleine Stücke geschnitten / gezupft

1 Schalotte, fein gehackt

1 Schuss trockener Weißwein

2 EL Basilikum, gehackt

1 Messerspitze Zimtpulver

1 EL Butter

Parmesan, gerieben

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Schalotte darin glasig dünsten.

Die  Zucchini dazu geben und zusammen etwas Salz mit dem Zimt etwa 10 Minuten bei milder Hitze garen. Anschließend mit Weißwein ablöschen und das Ganze noch mal aufkochen lassen. Denn Lachs und das Basilikum dazu geben und alles kurz erhitzen, nicht mehr kochen lassen, sonst wird der Lachs zäh.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die gekochte Pasta unterheben und nach Belieben mit Parmesan bestreut servieren.

 

Kürbis-Nudel-Suppe

Mit einer Kürbis-Senf-Suppe haben wir vor gut einem Jahr diesen Blog eröffnet, und passend zum Herbst kommen wir heute wieder mit einer Kürbissuppe zu Euch. Wer eine vegetarische Zubereitung wünscht, verwendet statt des Hackfleischs die gleiche Menge grob zerbröselten Tofus.

Kürbis-Nudel-Suppe

Zutaten für 2 Portionen

200 g Hokkaido-Kürbis, ausgehöhlt und geputzt und mit der Schale grob gewürfelt (ca. 2cm)

125 g Rinderhack oder Lammhack

1 TL mildes Currypulver

250 ml Gemüsebrühe

100 ml Orangensaft

100 ml Sahne

175 g kleine Suppennudeln

2 EL Sojasauce

1 EL Tomatenmark

1 EL neutrales Öl

1 Prise Zucker

Salz

Pfeffer

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Das Öl in einem Topf erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kürbisstücke dazu geben und kurz andünsten. Das Currypulver darüber streuen und maximal eine Minute mit dünsten. Mit Gemüsebrühe, Orangensaft und Sahne auffüllen und aufkochen lassen.

Die Nudeln dazu geben und nach Packungsangabe bissfest garen, immer wieder umrühren. Mit Sojasauce, Tomatenmark, Zucker und Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Zucchini-Pasta mit Mandeln

Dem hoch geschätzten Alfred Biolek verdanken wir dieses ungewöhnliche Nudelrezept, das super einfach zuzubereiten ist.

Zucchini-Pasta mit Mandeln

Zutaten für 2 Portionen

180 g Tagliatelle

200 g kleine Zucchini

1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten

30 g geschälte Mandeln, halbiert

½ Bund Basilikum, gehackt

2 TL frischer Rosmarin, gehackt

1 EL Creme fraiche

1 EL Zitronensaft

3 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

20 g Parmesan, frisch gerieben

Besondere Küchenutensilien

– Sparschäler –

 

So gelingt es

Nudelwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Von der Zucchini mit dem Sparschäler in Längsrichtung dünne Scheiben abziehen.

Nudeln im gesalzenen Nudelwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. 1 Minute vor Ende der Garzeit die Zucchini-Scheiben dazu geben und mitgaren. Abgießen und gründlich abtropfen lassen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Knoblauch, Rosmarin und Mandeln darin anrösten. Nudeln und Zucchini hinzu fügen. Mit Basilikum, Zitronensaft, Creme fraiche sowie Salz und Pfeffer abrunden und abschmecken.

Die Gemüse-Nudeln auf Tellern anrichten, mit frischem Olivenöl beträufeln und mit Parmesan bestreut servieren.

 

Spaghetti mit Tofu-Bolognese

Dies ist eine geschmacklich absolut überzeugende, vegetarische – beinahe vegane – Variante des italienischen Klassikers. Wir in der Geschmackschule empfehlen Bio-Tofu des Herstellers Taifun (und bekommen dafür weiterhin kein Werbegeld). Wer dieses Meatless-Monday-Gericht für Kinder zubereiten möchte, lässt den Rotwein einfach weg.

Spaghetti mit Tofu-Bolognese

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

200 g Tofu

1 Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

1 kleine Möhre, fein gehackt

1 Stange Staudensellerie, fein gehackt

¼ Stange Lauch, fein gehackt

400 g passierte Tomaten

1 Schuss Rotwein

½ TL Oregano

½ Bund Basilikum, fein gehackt

Parmesankäse, frisch gerieben

Olivenöl

Pfeffer

Salz

2 EL Worcestershire Sauce

1 EL Sojasauce

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten, anschließend Möhre, Sellerie und Lauch dazu geben und rund 10 Minuten schmoren lassen. Den Tofu mit den Händen ganz fein zerbröseln und in den Topf geben und mitbraten. Mit Worcestershire Sauce und Sojasauce würzen.

Die Tomaten zusammen mit einem Schuss Rotwein unterheben und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Rund 15 Minuten sanft köcheln lassen.

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen und mit dem Basilikum unter die Sauce heben. Mit Parmesankäse bestreut servieren.

Themenwoche Sizilien: Spaghetti alla palermitana

Mit einer Themenwoche Sizilien verabschiedet sich die Geschmackschule in die Sommerpause! Am 9. September geht es hier mit neuen Rezepten weiter.

„Spaghetti nach Art der Frauen aus Palermo“ heißt dieses schmackhafte Gericht, das Sehnsucht nach dem Süden und der Sonne Siziliens weckt.

Spaghetti alla palermitana

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

½ gelbe Paprika, in feine Streifen geschnitten

½ Aubergine, gewürfelt

400 g Tomaten, stückig

2 TL Kapern, gehackt

6 schwarze Oliven, entkernt und halbiert

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

3 Sardellenfilets, gehackt

½ getrockneter Peperoncino, gehackt

2 Zweige Basilikum, gehackt

Salz

Pfeffer

Pecorino, frisch gerieben

Olivenöl

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Das Öl in einem Topf erhitzen. Sardellen, Kapern, Peperoncino und Knoblauch sowie die Aubergine dazu geben und kurz schmoren, dann Paprika hinzu fügen und für rund 4 Minuten sanft schmoren lassen. Tomaten und Oliven in den Topf geben und aufkochen lassen. Salzen und pfeffern und zugedeckt rund 15 Minuten schmoren lassen.

Am Ende der Garzeit das Basilikum unterheben und noch einmal abschmecken. Nudeln bissfest kochen und unter die Sauce heben. Mit Pecorino bestreut servieren.

Pasta mit kaltem Tomatensugo

An heißen Sommertagen empfiehlt sich diese kalt zubereitete Tomatensauce, die aber nur mit wirklich aromatischen und reifen Tomaten funktioniert. Und auch das Olivenöl sollte von bester Qualität sein. Diese köstliche Zubereitung stammt – mal wieder – von Tim Mälzer, und wir geben sie gerne weiter.

Pasta mit kaltem Tomatensugo

Zutaten für 2 Portionen

200 g Nudeln (Fusili, Penne oder Muschelnudeln)

300 g gemischte Tomatensorten

50 ml bestes Olivenöl

4 Zweige Basilikum, gehackt

6 Blätter Basilikum

1 Prise Rohrzucker

Salz

Pfefffer

Zitronensaft

1 Kugel Büffel-Mozzarella, in kleine Stücke gezupft

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Tomaten klein schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und ein paar Spritzern Zitronensaft würzen. Gehacktes Basilikum dazu geben und alles mit den Händen leicht zerquetschen.

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen und unter die Tomaten heben. Mit Mozzarella und den übrigen Basilikumblättern bestreuen und servieren.

 

Linguine con aglio, olio e peperoncino

 Okay, das hatten wir schon einmal – Nudeln in Öl,  Knoblauch und mit Peperoncino, aber dieser Variante von Tim Mälzer ist noch einen Tick besser und deswegen präsentieren wir dieses vegetarische Nudelgericht zum Meatless Monday gerne noch einmal:

Linguine con aglio, olio e peperoncino

Zutaten für 2 Portionen

200 g Linguine oder Spaghetti

1 getrockneter Peperoncino, gehackt

3 EL Petersilie, gehackt

3 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten

40 ml bestes Olivenöl

Salz

3 – 4 EL Parmesan oder Pecorino, frisch gerieben

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanweisung darin bissfest garen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchscheiben und den Peperoncino darin 1 bis 2 Minuten braten lassen. Rund 4 EL Nudelwasser hinzu geben und die Petersilie einrühren.

Nudeln abgießen und unter die Sauce heben, mit etwas Salz nachwürzen und mit Parmesan oder Pecorino bestreut servieren.