Pikante Makrele

Statt Makrelen kann man hier auch Wolfsbarsche oder Doraden aus Bio-Aquakultur verwenden. Die pikante Chilisauce verleiht dem Fisch eine fruchtig-scharfe Note.

Pikante Makrele

Zutaten für 6 Portionen
Makrele aus dem Ofen
6 mittelgroße Makrelen, küchenfertig
4 EL Reiswein
4 rote Chilischoten, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, ausgepresst
3 cm frischer Ingwer, in feine Streifen geschnitten
3 Stengel Zitronengras, fein gehackt
3 Früglingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
3 EL Fischsauce
1 Zitronen, ausgepresst
Olivenöl
Salz

Chilisacue
15 rote Chilischoten, entfernt und in grobe Stücke geschnitten
6 Knoblauchzehen
6 EL Fischsauce
1 ½ EL Rohrzucker
7 EL Zitronensaft

Besondere Küchenutensilien
– Küchenmaschine –

So gelingt es
Backofen auf 180° C vorheizen. Ein Backblech und ein großes Stück Alu-Folie, welches das Backblech bedecken kann, mit Olivenöl bestreichen.

Die Fische behutsam salzen und auf das Backblech legen.

Die übrigen Zutaten für den Fisch in einer Schüssel verrühren und über die Fische verteilen. Das Backblech möglichst gut schließend mit der Folie bedecken und den Fisch für etwa 35 Minuten in den Ofen geben, mittlere Schiene.

Für die Chilisauce
Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und fein zerkleinern. Den gegarten Fisch damit übergießen.

Lammkeule

Dies ist ein Niedrig-Temperatur-Rezept: Die Lammkeule wandert  für 7 Stunden in den Ofen, also mittags starten, wenn man abends Gäste verwöhnen will! Ganz simpel und gelingt garantiert.

 

Lammkeule

Zutaten für 6 Portionen

Lammkeule, ca. 2.2 kg

22 Knoblauchzehen, 2 davon in dünne Scheiben geschnitten

2 kleine Zwiebeln, halbiert und dünn geschnitten

4 Karotten,  in etwas dickere Scheiben geschnitten

1 kl. Bund Petersilie, gehackt

1 kl. Bund Thymian, davon die Blätter

1 Stück Knollensellerie

1 Tasse Weißwein

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Gemüsefond

 

Besondere Küchenutensilien

– großer Bräter mit Deckel –

 

So gelingt es

Backofen auf 150°C vorheizen.

Mit einem Messer gleichmäßig 20 Stiche in die Keule setzen, so dass jeweils eine ganze Knoblauchzehe hinein gesteckt werden kann. 20 Knoblauchzehen entsprechend verwenden.

Das Lamm gut mit Salz und Pfeffer einreiben und mit Olivenöl bestreichen. In den Bräter geben, übrige Zutaten dazu geben. Deckel auflegen und in den Ofen geben.

Nach je zwei Stunden nachschauen, ob noch genügend Flüssigkeit im Bräter ist, falls nicht, mit etwas Gemüsefond auffüllen.