Thunfisch nach Seemannsart

Bei diesem schlichten wie köstlichen Gericht kommt es ganz besonders auf die Qualität der Zutaten an. Oft beobachten wir, dass viele Leute keine schwarzen Oliven mögen – dabei haben sie  häufig noch nie wirkliche schwarze Oliven gegessen, sondern in Eisensulfit schwarz gefärbte grüne Oliven! Schaut mal im Supermarkt nach schwarz gereiften Kalamata-Oliven aus Griechenland – ein Genuss!

Tonno alla marinara

Zutaten für 2 Portionen

2 Scheiben frischer Thunfisch

3 EL Olivenöl

200 g Tomaten, entkernt und in Stücke geschnitten

20 g schwarze Oliven, entkernt und gehackt

20 g grüne Oliven, entkernt und gehackt

½ Bund Basilikum, gehackt

20 g kleine Kapern

1 EL Semmelbrösel

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Kleine Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 175° C vorheizen.

Die Auflaufform mit der Hälfte des Olivenöls ausreiben, die Thunfischscheiben etwas salzen und pfeffern. Die übrigen Zutaten in einer Schüssel verrühren und die Masse auf die Thunfischscheiben geben.

Auf mittlerer Schiene im Ofen rund 30 Minuten backen bis der Fisch gar ist. Mit etwas Weißbrot servieren.

 

Themenwoche Spanien: Thunfisch mit Oliven und Kapern

Thunfisch mit Oliven und Kapern

Zutaten für 2 Portionen

2 Thunfischfilets, je ca. 200 g

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

1 Zwiebel, in Ringe geschnitten

100 g schwarze Oliven, entkernt und grob gehackt

2 TL Kapern

1 Zweig Thymian, davon die Blätter

1 Lorbeerblatt

6 schwarze Pfefferkörner

1 EL Sherry-Essig

6 EL trockener Weißwein

Salz

Pfeffer

Olivenöl

 

Besondere Küchenutensilien

– Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 200° C vorheizen.

 

Den Thunfisch abspülen und trocken tupfen. Aus Weißwein, Essig, Knoblauch, Thymian, Pfefferkörnern, Lorbeerblatt und etwas Salz eine Marinade rühren und die Thunfischscheiben rund 2 Stunden darin ziehen lassen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin glasig dünsten, keinesfalls anbräunen. Thunfisch aus der Marinade heben und die Marinade zusammen mit 6 EL Wasser über die Zwiebelringe gießen. Oliven und Kapern dazu geben und den Sud etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen, dann die Thunfischscheiben hinein legen. Den heißen Zwiebel-Sud darüber gießen, die Auflaufform in den Ofen gaben und auf mittlerer Schiene 20 Minuten garen.

Fischfilet in Olivensauce

Wir in der Geschmackschule sind wahre Fisch-Fans, doch leider sind viele Arten extrem überfischt. Fische aus Bio-Aqua-Kultur sind da eine sinnvolle Alternative oder nachhaltig gefangener Fisch aus dem Meer.

Fischfilet in Olivensauce

Zutaten für 2 Portionen

350 g Fischfilet

400 g Tomaten, stückig

1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

1 Hand voll grüne Oliven mit Paprikafüllung, in Scheiben geschnitten

100 g Schafskäse

1 Bio-Zitrone, in dünne Scheiben geschnitten

1 EL getrockneter Oregano

3 EL gehackte Basilikumblätter

Olivenöl

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 200° C vorheizen.

Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Die Tomaten dazu geben, aufkochen lassen, Oregano einrühren und rund 10 Minuten sanft köcheln lassen. Die Oliven unterheben.

Das Fischfilet in Portionsstücke teilen. Salzen, pfeffern und rundum mit Olivenöl einreiben. In die Auflaufform legen und auf jedes Portionsstück eine Zitronenscheibe legen. Die heiße Tomatensauce über die Fischsstücke gießen und den Schafskäse gleichmäßig zerbröseln und auf die Sauce verteilen.

Auflaufform in den Ofen geben und auf mittlerer Scheine rund 20 Minuten garen lassen. Vor dem Servieren das gehackte Basilikum über die Sauce streuen.

 

Tipp

Trotz der mediterranen Richtung passen Salzkartoffeln hervorragend zu diesem köstlichen Fischgericht.

 

Penne mit Fenchel-Orangen-Sauce

Nach unserer Oster-Pause geht es heute zum Meatless Monday mit einer sehr fruchtigen und aromatischen Pasta-Sauce weiter, die ihres gleichen sucht:

Penne mit Fenchel-Orangen-Sauce

Zutaten für 6 Portionen
600 g Penne
1000 g Dosentomaten, stückig
750 g Fenchelknollen, fein gewürfelt
1 ½ Bio-Orangen, Schale abgerieben, Saft ausgepresst
5 Knoblauchzehen, ausgepresst
3 kleine Zwiebeln, fein gehackt
1 TL Kräuter der Provence
1 kl. Bund Basilikum, fein gehackt
1 kl. Bund Petersilie, fein gehackt
20 grüne Oliven, entkernt und grob gehackt
20 schwarze Oliven, entkernt und grob gehackt
5 TL Kapern
1 ½ TL Fenchelsaat, gemörsert
1 Schuss Pernod
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Pecorino oder Parmesan

Besondere Küchenutensilien
– Mörser, Küchenmixer –

So gelingt es
Basilikum, Petersilie, die Oliven, 3 EL Olivenöl und die Kapern in einen Küchenmixer geben und zu einem Pesto fein zermahlen.

Zwiebeln und Knoblauch in dem Olivenöl glasig dünsten, dann den Fenchel und die Kräuter der Provence dazu geben und etwa 10 Minuten mitdünsten. Tomaten und ⅓ der Orangenschale dazu geben und aufkochen lassen und sämig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Fenchelsaat und Pernod abschmecken.

Nudeln nach Packungsanleitung bissfest kochen und zusammen mit den restlichen Orangenschalen unter die Sauce heben. Auf Tellern anrichten und mit dem Olivenpesto garnieren.Mit geriebenem Käse servieren.

Themenwoche Mexiko: Red Snapper aus Veracruz

Veracruz ist eine Küstenstadt im Golf von Mexiko, da wundert es nicht, dass hier vor allem Fisch und Meeresfrüchte auf der Speisekarte stehen. Wir haben aus Mexiko dieses simpel zuzubereitende Gericht ausgewählt. Wer es noch ein wenig pikanter mag, nimmt statt grüner Jalepenos die rote Variante, die es deutlich mehr in sich hat:

Red Snapper aus Veracruz

Zutaten für 6 Portionen
6 Red Snapper oder Rotbarschfilets, je ca. 180 g
1 ½ Zwiebeln, fein gehackt
3 große Fleischtomaten, ca. 750 g, fein püriert
75 g grüne Oliven, entsteint und halbiert
4 eingelegte Jalepenos, in Scheiben (grüne Chilischoten)
3 EL Kapern
Salz
Pfeffer
Zitronensaft

Besondere Küchenutensilien
– Pürierstab –

So gelingt es
Zwiebeln in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne glasig dünsten. Tomaten mit dem Pürierstab passieren und zu den Zwiebeln geben. Aufkochen lassen und die Kapern, Jalepenos und Oliven unter die Sauce rühren. 5 Minuten mild köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. In die Sauce legen und etwa 6 Minuten bei ganz milder Hitze ziehen lassen.

Tipp
Dazu passt körnig gekochter Reis und ein knackiger Blattsalat.