Pilz-Omelett

Am heutigen Meatless Monday stellen wir ein deftiges Ofen-Gericht vor, das hervorragend zur Jahreszeit passt und durch ein ungewöhnliches Zitronenaroma dem Ei einen tollen Kick gibt.

Pilz-Omelett

Zutaten für 2 Portionen

6 große Bio-Eier

1 Hand voll frisch gehackte Petersilie

1 Bio-Zitrne, davon die Schale in Zesten sowie den Saft einer ¼ Zitrone

1 EL Parmesan, frisch gerieben

200 g Pilze, grob gehackt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

Salz

Pfeffer

1 EL  Butter

1 EL Olivenöl

Besondere Küchenutensiilien

Ofenfeste Pfanne, Backofen

So gelingt es

Backofen auf 220° C vorheizen.

Eier in einer Schüssel verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Parmesan, Petersilie sowie die Zitronenschale und den Zitronensaft unterrühren. Beiseite stellen.

Butter und Olivenöl in einer Pfanne stark erhitzen und die Pilze scharf darin anbraten. Sobald sie kräftig geröstet sind, die Hitze reduzieren und den Knoblauch dazu geben.  Die Ei-Masse in die Pfanne geben und behutsam durchrühren. Nach zwei Minuten von der Flamme nehmen und für etwa 5 Minuten in den Backofen geben.

Mit frischem Weißbrot und einem knackigen Salat servieren und genießen.

Themenwoche Spanien: Boquerones en vinagre

Wir vermissen den Sommer! Und deshalb holen wir ihn uns mit einer Themenwoche Spanien zurück auf den Tisch. Noch gibt es das meiste Gemüse marktfrisch, das hierzu benötigt wird. Wir starten mit einem wahren Vorspeise-Klassiker: Sardellen in Essig. Dazu ein krosses Weißbrot reichen – einfach genial. ACHTUNG: Dieses Gericht benötigt einen Vortag für die Zubereitung!

Boquerones en vinagre 

Zutaten für 2 Portionen

250 g frische Sardellen, ausgenommen und halbiert

6 EL  Sherry-Essig

3 große Knoblauchzehen, fein gehackt

1 EL Petersilie, fein gehackt

Salz

Pfeffer

Olivenöl

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Die Sardellen nebeneinander in eine flache Schale legen und mit dem Essig beträufeln. Nur so viel Wasser dazu geben, dass sie damit bedeckt sind. Mit Folie abdecken und über Nacht, mindestens 12 Stunden, im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Sardellen herausnehmen und gut abtropfen lassen. In eine Schale legen, Knoblauch und Petersilie gleichmäßig darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Olivenöl beträufeln und im Kühlschrank noch einmal gut 2 Stunden ziehen lassen. Mit Weißbrot servieren.

 

Hähnchen in Zitronensauce

Dieses schnelle Gericht stammt ebenfalls aus Italien und besticht durch seine Schlichtheit. Gerade hier gilt besonders: Die Zutaten sollten stets von bester Qualität sein, damit das Ergebnis überzeugt.

Hähnchen in Zitronensauce

Zutaten für 2 Portionen

2 Hähnchenbrustfilets ohne Haut und Knochen in Bio-Qualität

30 g Butter

1 – 2 EL Zitronensaft

2 EL Hühnerfond

2 EL gehackte Petersilie

30 g Butter

1 EL Olivenöl

Zitronenscheiben zum Garnieren

Salz

Pfeffer

Mehl zum Wenden

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Backofen auf 70° C vorheizen.

Hähnchenbrüste in waagerecht in zwei Scheiben schneiden. Etwas Mehl mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und das Fleisch darin wenden, übriges Mehl von den Filets mit der Hand leicht abklopfen.

Öl und zwei Drittel der Butter in einer Pfanne erhitzen und die Filets von jeder Seite rund 6 Minuten durchbraten. Auf einen Teller geben und im Ofen warm halten.

Zitronensaft und Hühnerfond in die Pfanne geben, aufkochen lassen und eine Minute weiter kochen lassen. restliche Butter und die Petersilie unterrühren. Die Sauce über das Fleisch geben und mit Zitronenscheiben garniert servieren.

 

Sizilianischer Zitronen-Dip

Dieser Dip passt hervorragend zu frischem Ciabatta oder Focaccia, ist aber auch absolut genial auf gegrilltem Fisch wie z.B. Doraden.

Sizilianischer Zitronen-Dip 

Zutaten für 2 Portionen

2 Bio-Zitronen

3 EL Petersilie, gehackt

2 Knoblauchzehen, ausgepresst

Salz

4 EL Olivenöl

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Die Schale einer Zitronen abreiben und in eine kleine Schüssel geben. Die Zitronen filettieren. Den Saft, der an den abgeschnittenen Zitronenschalen und im Kerngehäuse steckt, in die kleine Schüssel pressen. Zitronenfilets in grobe Stücke teilen und in die Schüssel geben. Knoblauchzehen unterrühren und den Dip mit Salz abschmecken. Olivenöl einrühren.