Reissalat mit Räucherfisch

Dieser herrliche Reissalat lässt sich sehr gut schon einige Stunden vor dem Essen vorbereiten und besticht durch seine Räucherfisch-Aromen.

Reissalat mit Räucherfisch

Zutaten für 2 Portionen

150 g Räucherfisch nach Wahl, in mundgerechte Stücke geschnitten

125 g Langkornreis, gekocht

1 kleine Zwiebel, gehackt

125 g Cornichons, in Scheiben geschnitten

60 g eingelegte Tomatenpaprika, in Streifen geschnitten

½ EL Kapern in der Größe Nonpareille

2 EL Dill, gehackt

2 EL Schnittlauch, gehackt

2 EL Zitronensaft

2 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Schraubglas mit Deckel –

 

So gelingt es

Den gekochten Reis abkühlen lassen und in eine Salatschüssel geben. Salz, Pfeffer, Kräuter und den Zitronensaft in das Schraubglas geben zuschrauben und kräftig schütteln. Dann das Olivenöl hinzu fügen und nochmals kräftig schütteln.

Übrige Zutaten zu dem Reis geben und gut untermischen. Salatdressing auf den Salat geben und gut unterheben. In den Kühlschrank stellen und dort gut eine Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 

Grünkohl – mal ganz anders!

Dieser Grünkohl ist extrem anders und eine tolle Alternative zur klassischen Variante.

Fischfans legen etwa 15 Minuten vor dem Ende der Garzeit Stücke von Räucherfisch auf den Grünkohl. Auf jeden Fall passen dazu Salzkartoffeln.

Grünkohl

Zutaten für 6 Portionen

900g Grünkohl, gewaschen und in grobe Stücke gezupft

2 große Zwiebeln, fein gehackt

6 EL neutrales Öl oder Butter

2 große Kartoffeln, fein gerieben

250ml Apfelsaft, naturtrüb

100ml trockener Weißwein

3 TL gekörnte Gemüsebrühe

3 TL Kümmel

8 EL mittelscharfer Senf

6 Lorbeerblätter

Salz

Pfeffer

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Das Öl oder die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln mit dem Kümmel darin sanft schmoren. Nach und nach den Grünkohl portionsweise dazu geben bis dieser in sich zusammengefallen ist. Geriebene Kartoffel unterheben.

Apfelsaft und Weißwein dazu geben und mit der Gemüsebrühe würzen. Lorbeerblätterdazu geben und den Senf hinein rühren. Bei milder Hitze rund 90 Minuten garen, immer wieder kurz umrühren, evtl. mit etwas heißem Wasser auffüllen, falls das Gemüse zu trocken wird.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es mag, kann noch 300ml Saure Sahne unterheben.