Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Mit einem außergewöhnlichen Pasta-Lachs-Rezept starten wir am Meatless Monday in die erste Woche des neuen Jahres! Keine Sorge, der Zimt in diesem Rezept macht sich hervorragend und ist keinesfalls ein Versehen. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß damit und natürlich ein glückliches 2014!

Spaghetti mit Lachs und Zucchini

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti oder Linguine

100 g kleine Zucchini, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

100 g Räucherlachs, in kleine Stücke geschnitten / gezupft

1 Schalotte, fein gehackt

1 Schuss trockener Weißwein

2 EL Basilikum, gehackt

1 Messerspitze Zimtpulver

1 EL Butter

Parmesan, gerieben

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Schalotte darin glasig dünsten.

Die  Zucchini dazu geben und zusammen etwas Salz mit dem Zimt etwa 10 Minuten bei milder Hitze garen. Anschließend mit Weißwein ablöschen und das Ganze noch mal aufkochen lassen. Denn Lachs und das Basilikum dazu geben und alles kurz erhitzen, nicht mehr kochen lassen, sonst wird der Lachs zäh.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die gekochte Pasta unterheben und nach Belieben mit Parmesan bestreut servieren.

 

Spaghetti mit Tofu-Bolognese

Dies ist eine geschmacklich absolut überzeugende, vegetarische – beinahe vegane – Variante des italienischen Klassikers. Wir in der Geschmackschule empfehlen Bio-Tofu des Herstellers Taifun (und bekommen dafür weiterhin kein Werbegeld). Wer dieses Meatless-Monday-Gericht für Kinder zubereiten möchte, lässt den Rotwein einfach weg.

Spaghetti mit Tofu-Bolognese

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

200 g Tofu

1 Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

1 kleine Möhre, fein gehackt

1 Stange Staudensellerie, fein gehackt

¼ Stange Lauch, fein gehackt

400 g passierte Tomaten

1 Schuss Rotwein

½ TL Oregano

½ Bund Basilikum, fein gehackt

Parmesankäse, frisch gerieben

Olivenöl

Pfeffer

Salz

2 EL Worcestershire Sauce

1 EL Sojasauce

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten, anschließend Möhre, Sellerie und Lauch dazu geben und rund 10 Minuten schmoren lassen. Den Tofu mit den Händen ganz fein zerbröseln und in den Topf geben und mitbraten. Mit Worcestershire Sauce und Sojasauce würzen.

Die Tomaten zusammen mit einem Schuss Rotwein unterheben und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Rund 15 Minuten sanft köcheln lassen.

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen und mit dem Basilikum unter die Sauce heben. Mit Parmesankäse bestreut servieren.

Themenwoche Sizilien: Spaghetti alla palermitana

Mit einer Themenwoche Sizilien verabschiedet sich die Geschmackschule in die Sommerpause! Am 9. September geht es hier mit neuen Rezepten weiter.

„Spaghetti nach Art der Frauen aus Palermo“ heißt dieses schmackhafte Gericht, das Sehnsucht nach dem Süden und der Sonne Siziliens weckt.

Spaghetti alla palermitana

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

½ gelbe Paprika, in feine Streifen geschnitten

½ Aubergine, gewürfelt

400 g Tomaten, stückig

2 TL Kapern, gehackt

6 schwarze Oliven, entkernt und halbiert

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

3 Sardellenfilets, gehackt

½ getrockneter Peperoncino, gehackt

2 Zweige Basilikum, gehackt

Salz

Pfeffer

Pecorino, frisch gerieben

Olivenöl

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Das Öl in einem Topf erhitzen. Sardellen, Kapern, Peperoncino und Knoblauch sowie die Aubergine dazu geben und kurz schmoren, dann Paprika hinzu fügen und für rund 4 Minuten sanft schmoren lassen. Tomaten und Oliven in den Topf geben und aufkochen lassen. Salzen und pfeffern und zugedeckt rund 15 Minuten schmoren lassen.

Am Ende der Garzeit das Basilikum unterheben und noch einmal abschmecken. Nudeln bissfest kochen und unter die Sauce heben. Mit Pecorino bestreut servieren.

Linguine con aglio, olio e peperoncino

 Okay, das hatten wir schon einmal – Nudeln in Öl,  Knoblauch und mit Peperoncino, aber dieser Variante von Tim Mälzer ist noch einen Tick besser und deswegen präsentieren wir dieses vegetarische Nudelgericht zum Meatless Monday gerne noch einmal:

Linguine con aglio, olio e peperoncino

Zutaten für 2 Portionen

200 g Linguine oder Spaghetti

1 getrockneter Peperoncino, gehackt

3 EL Petersilie, gehackt

3 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten

40 ml bestes Olivenöl

Salz

3 – 4 EL Parmesan oder Pecorino, frisch gerieben

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanweisung darin bissfest garen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchscheiben und den Peperoncino darin 1 bis 2 Minuten braten lassen. Rund 4 EL Nudelwasser hinzu geben und die Petersilie einrühren.

Nudeln abgießen und unter die Sauce heben, mit etwas Salz nachwürzen und mit Parmesan oder Pecorino bestreut servieren.

Spaghetti Bolognese, einfache Art

Ein echter italienischer Klassiker kommt heute auf den Tisch, hier in seiner einfachsten Art. Das komplexere Rezept mit Rotwein, Geflügelleber und Steinpilzen folgt garantiert noch!

Spaghetti Bolognese

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

1 Möhre

1 Stange Staudensellerie

½  Zwiebel

1 Knoblauchzehe

125 g Rinderhackfleisch

2 EL Petersilie, gehackt

1 TL Thymian, gehackt

100 g passierte Tomaten

1 TL Tomatenmark

1 Prise Zucker

Salz

Pfeffer

1 EL Olivenöl

2 EL Parmesankäse, frisch gerieben

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Zwiebel fein hacken, Knoblauch auspressen und beides im heißen Öl glasig dünsten. Möhre und Sellerie fein würfeln und ebenfalls in den Topf geben. Das Hackfleisch in den Topf geben und kräftig anbraten. Tomatenmark und passierte Tomaten sowie den Thymian hinzu fügen und mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Gut 20 Minuten kochen lassen.

Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest garen und unter die Sauce heben. Mit frisch geriebenem Parmesankäse servieren

 

Spaghetti mit Spargel-Walnuss-Pesto

Die Spargelsaison dauert noch 14 Tage an, da starten wir doch gerne am Meatless Monday gerne mit einem vegetarischen Spargel-Walnuss-Pesto in die Woche und wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

Spaghetti mit Spargel-Walnuss-Pesto 

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

120 g weißer Spargel

120 g grüner Spargel

25 Walnusskerne

1 Knoblauchzehe, grob zerteilt

1 EL Walnussöl

2 EL Rapsö

1 El Zitronensaft

1 Prise Cayennepfeffer

14 Basilikumblätter

30 g Parmesan, frisch gerieben

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Küchenmixer oder Passierstab –

 

So gelingt es

Weißen Spargel schälen, bei beiden Sorten die holzigen Enden abschneiden. Spargelstangen in kochendem Salzwasser rund 5 Minuten garen, dann die Spargelspitzen abschneiden und beiseite stellen. Übrigen Spargel in kleine Stücke schneiden und in den Mixer geben.

Walnusskerne in einer trockenen Pfanne ohne Öl anrösten, dann grob hacken, in den Mixer geben. 8 Basilikumblätter und Knoblauch sowie den Zitronensaft dazu geben und im Mixer fein pürieren. Zuletzt beide Öle und den Parmesan einrühren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, noch etwas tropfnass unter das Pesto heben. Mit Spargelspitzen und Basilikumblättern garnieren und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer servieren.

Spaghetti mit frischer Fenchel-Tomaten-Sauce

Dieses aromatische „Blitzrezept“ verdanken wir Tim Mälzer und geben es als zweites vegetarisches Rezept der Woche gerne an dieser Stelle weiter!

Spaghetti mit frischer Fenchel-Tomaten-Sauce

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti oder Linguine

1 kleine Fenchelknolle, ca. 200 g

2 Fleischtomaten, ca. 150 g

½ Zitrone

4 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

30 g frisch geriebener Parmesan oder Pecorino

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

So gelingt es

Das Grün des Fenchels abzupfen und beiseite stellen. Eine grobe Küchenreibe in eine große Schüssel stellen und den Fenchel und die Tomaten darin grob hinein hobeln. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und 2 EL Olivenöl unterheben.

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und leicht tropfnass unter das Gemüse heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das restliche Olivenöl unterheben. Mit frisch geriebenem Käse und dem Fenchelgrün bestreut auf den Tisch bringen.

Spaghetti mit Thunfisch und Minze

Mit der kommenden Pfingstwoche gönnt sich die Geschmackschule eine kleine zweiwöchige Urlaubspause – am 3. Juni geht es dann mit wochentäglich neuen Rezepten weiter.

Bei  unserem heutigen Rezept kommt alles zusammen, was wir in der Geschmackschule richtig lieben: Pasta, frischer Fisch und aromatische Kräuter.

Spaghetti mit Thunfisch und Minze

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti oder Linguine

200 g frischer Thunfisch, in Würfel geschnitten

250 g Tomaten, stückig

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

2 Zweige frische Minze, fein gehackt

1 rote Chili, fein gehackt

3 EL Olivenöl

1 Schuss Weißwein

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– keine –

 

So gelingt es

2 EL Olivenöl in einer Pfanne stark erhitzen und die Thunfischwürfel von allen Seiten rasch braun braten, salzen und pfeffern. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Öl in der Pfanne etwas abkühlen lassen, dann den Knoblauch, die Chili, die Tomaten und ein Drittel der Minze sowie den Wein hinein geben und aufkochen lassen. Bei milder Hitze nur 4 Minuten garen lassen. Kurz vor dem Garende der Pasta den Thunfisch in der Sauce erwärmen.

Pasta bissfest garen und zusammen mit einem EL Olivenöl unter die Sauce heben. Mit der restlichen Minze bestreuen und servieren.

Spaghetti mit Fenchel-Tomatensauce

Ganz ohne Fleisch und dennoch köstlich! Am heutigen Meatless Monday präsentieren wir dieses gemüsige Nudelrezept und führen auch eine Änderung ein: Ab sofort sind alle Rezeptmengen für 2 Portionen berechnet, das macht es kleinen haushalten viel einfacher…

Spaghetti mit Fenchel-Tomatensauce

Zutaten für 2 Portionen

200 g Spaghetti

1 Fenchelknolle, fein gewürfelt

1 Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, ausgepresst

½  rote Chili, fein gehackt

50 ml Weißwein (trocken)

50 ml Orangensaft, frisch gepresst

1 Tl Fenchelsamen, im Mörser zerstoßen

1 El Olivenöl

400 g Tomaten, stückig

1 Stück Parmesankäse

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Mörser –

 

So gelingt es

Fenchelsamen im Mörser zerdrücken und im heißen Öl anrösten.

Knoblauch, Chili und Zwiebel hinzufügen und kurz mitdünsten. Kleingeschnittenen Fenchel dazugeben und kurz mitschmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Weißwein und Orangensaft zugeben und einkochen lassen.

Tomaten dazugeben und etwa 12 Minuten mild köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten und mit der Sauce und frisch geriebenen Parmesan servieren.

 

Pesto verde

Das grüne Pesto schlechthin gibt es nicht, da hat jede Region Italiens eigene Rezepte. Aber dieses grüne Pesto hier ist sicher eine klassische Basis für etliche Variationsmöglichkeiten.

Pesto verde

Zutaten für 6 Portionen

1 1/2 Bund Basilikum, grob gehackt

3 Knoblauchzehen, grob gehackt

150 ml bestes Olivenöl

40 g Pinienkerne

75 g frisch geriebener Parmesankäse

1 Prise Salz

 

Besondere Küchenutensilien

– Mörser –

 

So gelingt es

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldgelb rösten, herausnehmen und zur Seite stellen.

Knoblauch und Basilikum in den Mörser geben und nur ein paar Tropfen Öl und das Salz dazu geben. Alles fein im Mörser zermahlen, dabei immer wieder etwas Öl dazu geben und untermischen. Pinienkerne dazu geben und ebenfalls fein zermahlen. Zuletzt den Parmesan unter das grüne Pesto rühren, mit Salz abschmecken.

 

Tipp

Man kann auch statt eines Mörsers einen Küchenmixer oder Passierstab nehmen. Dieses Pesto passt exzellent zu Spaghetti, aber auch Grillfleisch lässt sich damit erstklassig marinieren.