Überbackene Kalbskoteletts

Dieses herrliche Ofen-Gericht lässt sich natürlich auch mit Schweinekoteletts oder Hähnchenbrustfilets zubereiten. Ein  knackiger grüner Salat und etwas Baguette runden diese herzhafte Speise ab.

Kalbskoteletts, überbacken

Zutaten für 6 Portionen

6 Kalbskoteletts

230 g frisch geriebener Comté-Käse oder Gruyere

2 kleine Eier

3 EL Creme fraiche

40 g Butterschmalz

1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

Salz

Pfeffer

 

Besondere Küchenutensilien

– Große Auflaufform –

 

So gelingt es

Backofen auf 250° C vorheizen.

Käse, Eier, Creme fraiche und Muskatnuss miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Koteletts von beiden Seiten je etwa 4 Minuten kräftig anbraten. Herausnehmen und in eine ofenfeste Form legen. Die Käsemasse gleichmäßig auf den Koteletts verteilen, mit dem Bratfett beträufeln und im Ofen rund 15 Minuten überbacken.

Nudelauflauf mit Spiegelei

Dieser herzhafte Auflauf erinnert uns geschmacklich immer an die Schweiz, ganz bestimmt aber sollte echter Schweizer Emmentaler dafür zum Einsatz kommen. Und bei den Eiern kommen für uns nur Bio-Eier in Demeter-Qualität in Frage.

Nudelauflauf mit Spiegelei

Zutaten für 6 Portionen
600 g Spaghetti
1000 g Dosentomaten, stückig
300 g gekochter Schinken, gewürfelt
3 Knoblauchzehen, ausgepresst
1 TL getrockneter Majoran
1 Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
200 g Sahne
8 EL geriebener Emmentaler Käse
Salz
Pfeffer
4 EL Butter
6 frische Bio-Eier

Besondere Küchenutensilien
– Auflaufform –

So gelingt es
Backofen auf 200° C vorheizen. Auflaufform mit etwas Butter ausstreichen.

Nudeln nach Packungsanweisung ganz knapp bissfest kochen, in ein Sieb geben und kalt abspülen. Zur Seite stellen.

1 EL Butter in einem Topf erhitzen, die Knoblauchzehen darin leicht anschmoren. Tomaten dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Rund 10 Minuten sanft köchlen lassen.

Die Hälfte der Nudeln in die Auflaufform geben, die Hälfte des Schinkens und 4 EL Emmentaler darüber verteilen. Die übrigen Nudeln darüber geben und gut verteilen. Restliche Schinkenwürfel auf den Nudeln verteilen, dann die Tomatensauce darüber geben. Mit Sahne begießen und den übrigen Käse gleichmäßig verteilen. Kleine Butterflöckchen auf den Auflauf geben.

Den Auflauf auf mittlerer Schiene rund 20 Minuten im Ofen backen bis der Käse goldgelb ist. Aus dem Ofen nehmen und mit Schnittlauch bestreuen.

Zu jeder Portion ein Spiegelei reichen.

Feta-Garnelen in Ouzo

Das schmeckt nach Sommer! Eine griechische Note bekommen diese überbackenen Garnelen durch Feta, Ouzo und Zimt. Dazu noch ein knackiger grüner Salat und etwas Fladenbrot…

Feta-Garnelen in Ouzo

Zutaten für 6 Portionen
750 g Bio-Garnelen, geschält
300 g Feta, zerbröselt
800 g Dosentomaten, stückig
2 kleine Bund Frühlingszwiebeln, grün und weiß getrennt in feine Röllchen geschnitten
3 Schalotten, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, ausgepresst
2 Stangen Zimt
6 cl Ouzo
Salz
Pfeffer
3 EL Olivenöl

Besondere Küchenutensilien
– 6 kleine, portionsgroße Auflaufförmchen –

So gelingt es
Backofen auf 200° C vorheizen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch, die Schalotten und das Weiße der Frühlingszwiebeln darin anschmoren. Dosentomaten dazu geben und aufkochen lassen. Zimtstangen und Ouzo hinzu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Minuten sanft köcheln lassen.

Auflaufformen mit etwas Olivenöl einfetten, die Garnelen gleichmäßig auf die Formen verteilen und die Hälfte der grünen Frühlingszwiebelröllchen darüber geben. Die Zimtstangen aus der Tomatensauce nehmen und die heiße Sauce auf die Auflaufformen verteilen. Den zerbröselten Feta ebenfalls auf die Auflaufformen verteilen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen lassen bis der Schafskäse leicht braun wird.

Aus dem Ofen nehmen und mit der übrigen Hälfte der grünen Frühlingszwiebelröllchen garniert servieren.

Maccheroni mit Räuchertofu

Bei Tofu kommt es – was für eine Binsenweisheit ! – auf die Qualität an. Wir in der Geschmackschule stehen voll und ganz auf Tofu von der Firma „Taifun“ und gekommen garantiert kein Geld für diesen Tipp!

Maccheroni mit Räuchertofu

Zutaten für 6 Portionen
600g Maccheroni
400g Räuchertofu
6 Tomaten, in Scheiben geschnitten, oder stückig aus der Dose
300g Ajwar (Paprikapüree aus dem Glas)
1 ½ Bund Lauchzwiebeln
6 Zweige Thymian, Blättchen abgezupft
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Parmesankäse, gerieben

Besondere Küchenutensilien
– Auflaufform –

So gelingt es
Backofen auf 200° C vorheizen.

Die Lauchzwiebeln in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser etwa 1 Minute blanchieren, herausnehmen und zur Seite stellen.

Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl einfetten. Ajwar hinein geben und verteilen. Die Lauchzwiebeln und Tomaten darauf verteilen. Den Räuchertofu in Scheiben schneiden und diese diagonal halbieren. Den Tofu in die Auflaufform geben und die Thymianblättchen darüber streuen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und etwas Olivenöl darüber träufeln.

Im Ofen etwa 20 Minuten backen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten, mit dem Tofu-Gemüse servieren und Parmesankäse darüber streuen.